Natürlich verleihen Banken keine Einlagen von Sparern

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 11.06.2019, 20:27 (vor 392 Tagen) @ paranoia872 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 11.06.2019, 20:31

Damit die Sparer überhaupt Einlagen bei einer Bank machen können, muss es zuvor irgendeine Bank gegeben haben, die dieses Geld in die Welt gebracht hat.
Und genau dieses Geld kann die Bank nicht weiterverleihen, weil die Bank ist kein Pfandhaus und wenn sie es trotzdem machen würde, dann wäre der Deibel los.

Die Bank kann (frisches) Geld ausschließlich ausgeben als Kredit oder durch Belastung des Guthabenkontos des Kunden bei ihr. Damit sie einen Kredit gewähren kann, braucht sie eine werthaltige Sicherheit.
Niemalsgarnienicht darf die Bank Einlagen ihrer Kunden bei ihr weiterverleihen (weil ihr der Kunde so lieb ist oder die Leihwillige dem Chef so schöne Augen macht?).

Dein Fehler besteht darin, dass du die Bank mit einem Leihhaus verwechselst. Ein Kredit ist aber keine Leihe, sondern eben ein Kredit.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.