Ohne Sicherheiten geht gar nichts ....

NST ⌂, Südthailand, Mittwoch, 12.09.2018, 15:08 (vor 698 Tagen) @ Mephistopheles4473 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 12.09.2018, 15:32

3. Deine Frau erhält keine titulierten Sicherheiten.


Hallo

natürlich nur gegen Sicherheiten und zwar wird der -Kredit- über das Grundstücksbüro gesichert mit einem 1A Landtitel, dazu mit eingetragenem Zinssatz und Fälligkeit.

Die verbrieften Schulden sind normalerweise genau 100% über dem ausgezahlten Kredit. Das steht natürlich nicht im Vertrag, aber so läuft das hier. Wird der Kredit nicht bis zur Fälligkeit zurück bezahlt, gehört ihr automatisch ohne Gerichtsverhandlung das Grundstück, steht ein Haus drauf, darf er es mitnehmen. Auf dieser Basis könnte man hier Millionen Euro investieren, es existiert mehr Nachfrage als Cash.

Das Problem ist dann, dass du das Land verkaufen musst um wieder an Cash zu kommen. Das Geschäft führt zu einem positiven Abschluss, sobald du mehr als die Hälfte des Grundstückswertes erzielst. Es gibt sogar so etwas vergleichbares wie in D mit dem Einheitswert - der nur ein Bruchteil des normalen Kaufpreises ausmacht. Diese Unterlagen kann man sich auf dem Grundstückbüro einsehen und dann weiss man genau was Sache ist.

Cash und Gold ohne Beleihung sind in TH nicht einmal zwingend bei sehr wohlhabenden Familien zu finden. Bisher kam es nur einmal zu einem Gerichtsfall, den hat meine Frau gewonnen. Das Problem ist, die Rückzahlungen werden von den Gerichten sehr nieder angesetzt, so dass das mehrere Jahre dauert bis alles bezahlt ist, auch bei kleinen Summen. Wenn man es über die Landbank macht, ist der Zinssatz gedeckelt, mehr als 3% pro Monat sind dann nicht möglich.

Das was du Leihe nennst, dort sind 10% pro Monat der untere Satz - das geht aber nur mit Russeninkasso und ist nicht vor Gericht einklagbar. Verliehenes Geld in TH bekommst du nicht zurück, nicht einmal von Mönchen, diese Erfahrung hab ich auch schon gemacht. Von dem Mönch erhielt ich die Hälfte zurück, die andere durfte ich spenden. Wer jetzt denkt, trotzdem kann man sich eine goldene Nase verdienen hat recht, es ist aber mit einer Menge Arbeit und Know How verbunden. Die ganzen Landtitel und jene die darauf Ansprüche stellen können, muss man zuvor ermitteln. Das muss nicht alles eingetragen sein. Also nur ortskundige und Personen die Vertrauen geniessen, kommen an solche Infos ran. Ausländer können solche Geschäfte nicht machen. Thais gibt es auch nicht sehr viele, denn lernen kann man das auf keiner Uni und auf keiner Schule. Wenn jemand seine Schulden nicht bezahlen kann, dann gehört dir zwar das Grundstück, aber du kannst die Bewohner dort nicht so einfach auffordern zu gehen - die haben nicht nur Macheten griffbereit. Ein gutes Geschäft, aber ganz und gar nicht einfach und schon gar nichts für Theoretiker.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.