Wie die Menschen funktionieren

trosinette, Freitag, 21.09.2018, 10:04 (vor 797 Tagen) @ nereus3268 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 21.09.2018, 10:13

Guten Tag,

Ich will verstehen, wie die Dinge funktionieren.

Seltsamerweise spielt diese „Gier nach mehr“ im theoretischen Modell des
Debitismus keine Rolle. Der einzige Gierige ist hier immer nur der Staat.

Dass die "Gier nach mehr" im Debitismus keine Rolle spielt hängt damit zusammen, dass wir nur verstehen, wie die Dinge funktionieren, aber nicht wie die Menschen funktionieren. Wie der Staat funktioniert verstehen wir auch voll gut. Nur die Menschen, die darin vorkommen, bleiben rätselhaft.

Der Mensch ist nach meinem Wissen das einzige Wesen, dass eine Ahnung von Zeit hat. Ohne eine Ahnung von Zeit kein Debitismus. Der Mensch ist auch das einzige Lebewesen, dass „Ismen“ konstruiert, sich also seine Haltung zum Dasein selber zusammenbastelt und seine Lebensweise total flexibel auf den vorherrschenden „Ismus“ einstellt. Wenn der vorherrschende Ismus den Menschen Gier, Asozialität und Eigensinn abverlangt, dann sind sie eben gierig, asozial und eigensinnig. Wenn der vorherrschende Ismus den Menschen Gottesfurcht und Unterwürfigkeit abverlangt, dann sind die Menschen eben gottesfürchtig und unterwürfig. Und wenn der vorherrschende Ismus von den Menschen verlangt mit "Heil Hitler" zu grüßen, dann grüßen sie mit "Heil Hitler".

Ich weiß zwar nicht genau, wie lange irgendwas laufen muss, damit es ein Selbstläufer ist, aber vielleicht wäre der Sozialismus viel länger selbst gelaufen, wenn er nicht in direkter Konkurrenz zum Kapitalismus gestanden hätte und vielleicht hätte sich der Feudalismus viel schneller totgelaufen, wenn er in Konkurrenz zu einem anderen Ismus gestanden hätte. Und der Kapitalismus läuft nur weiter, weil er zurzeit keinen konkurrierenden Ismus hat.

@All: Kennt eigentlich irgendjemand irgendjemanden, der sein Leben nennenswert umgekrempelt hat, weil der den Debitismus verstanden hat? Normalerweise krempelt der Mensch sein Dasein nicht um, weil er irgendwas verstanden hat. Er krempelt sein Leben erst dann um, wenn der Arsch richtig auf Grundeis geht.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.