DDR-Mark

Oberbayer, Freitag, 05.10.2018, 20:10 (vor 782 Tagen) @ nereus2244 Views

War schon ein wunderliches Produkt.Ein Beutel Alu-Chips wog nicht allzu viel. Aber von den Mähdreschern habe ich mir ein Haus bauen können (natürlich mit viel Vitamin B-denn ich hatte in der Landwirtschaft gearbeitet,und essen müssen alle).
Wenn @ Silke behauptet, die DDR-Mark wären Wahrenbezugsscheine-wo waren denn dann die Waren? Bananen?Kirschen?Fleisch? Alles Rare wurde unter der Theke gehandelt. Die DDR und ihre Russenmagazine funktionierten zwar mit "Geld"-aber auch mit face to face connection. Wer nichts zu bieten hatte-der hatte auch wenig zu erwarten.
Ist aber deswegen auch nicht verhungert...
@Silke ist wohl mehr eine Theoretikerin. Die Praxis aber ist das Kriterium der Wahrheit.
Deshalb tendiere ich eher zu deiner Auffassung, @ nereus.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.