Das Resultat ist aber gleich.

aprilzi, tiefster Balkan, Samstag, 22.09.2018, 08:35 (vor 652 Tagen) @ Silke3145 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 22.09.2018, 08:44

Hi,

Im Sozialismus waren die Zinsen wie jetzt, nahe Null.

Der Sozialismus vertrieb die Menschen aus den Dörfern in die Städte durch Fabriken, Kombinate.

Die Dörfer existierten und auch der Sozialismus, solange die alten noch lebten und arbeiteten.

Im Sozialismus konntest du keine Fabrik klauen. Es gab auch kein Anreiz, die Fabrik zu Schrott zu machen, da kein uebermaessiges Eigentum erlaubt war.

Im Kapitalismus wurde alles zu Schrott gemacht. Und jetzt ist die Natur wieder Herr im Hause.

Kapitalismus bedeutet eigentlich Rückschritt. Denn das was aufgebaut wurde, wurde billigst verschrottet.

Im Sozialismus feierten die Ingenieur-Berufe ihren Höhepunkt. Im Kapitalismus sind an erster Stelle Juristen und Betriebswirte König.

Das eine baut etwas auf, das andere sind Schnorrer, die von der Arbeit der Ingenieure leben wollen.

Der Kapitalismus fördert Parasiten. Im Sozialismus ist es verboten Parasit zu sein.

Der Schuldendruck wurde im Sozialismus dadurch gelöst, dass die Gehälter sehr niedrig waren.

Im Sozialismus war man bestrebt den Westen zu kopieren. Also ohne den Westen war der Osten nicht innovativ genug.
Das Resultat in beiden Systemen ist die niedrige Geburtenrate und das Aussterben der Bevölkerung.
So das war es, was ich dazu schreiben kann.

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.