Deine Anmerkung zur Geldschöpfung

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 14.09.2018, 11:21 (vor 693 Tagen) @ CalBaer4104 Views

Hallo CalBaer,

Das Ganze ist eine Bilanzverlängerung:
Nun folgt der zweite Akt, ... Jetzt schrumpft die Bilanz der

Raiffeisenbank. > => Bilanzverkürzung.

Die Betrachtungsperspektive von einem einzelnen Instituts ist nicht
erschoepfend, Du musst schon alle Banken aggregiert betrachten. Die
Bilanzverkuerzung passiert erst, wenn der Kredit getilgt wird. Solange
erhoeht sich die die Giraldgeldmenge. Bis dahin sind aber weit mehr Kredite
geschoepft worden, die Bilanz aller Banken aggregiert steigt bestaendig.

Nicht beständig, sondern im Gleichschritt mit der Nettokreditvergabe, und dieser Wert schwankt. Nettokreditvergabe stellt darauf ab, dass bei Kredittilgung die Bilanzen auch wieder schrumpfen.

Wenn man aber nur Einlagen verleihen wuerde, duerfte das nie passieren.

Sobald der Kreditnehmer über den eingeräumten Kreditbetrag per Überweisung verfügt und das Geld bei einer anderen Bank landet, entstehen dort wieder Einlagen, die wieder weiterverliehen werden können*.

Anders formuliert:
Die Jetons wandern über den Tisch und zum DEM-Zeiten vermehrten sie sich wenig. Während die Jetons über den Tisch wandern, erhöht sich die Verschuldung.

Gruß
paranoia

* Den Spezialfall "Geld schöpfen aus dem Nichts" habe ich in meinem Lummerland-Beispiel erläutert. Die Sparkasse Lummerland braucht kein Zentralbankgeld, weil der Kreditempfänger wieder im eigenen Hause sitzt.

Ansonsten gilt die Regel "Jeder Bleistift muss refinanziert werden!"

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.