"entspringen aufklärerischer Wahnvorstellungen"...da war doch was...

Silke, Freitag, 23.06.2017, 07:54 (vor 1220 Tagen) @ trosinette4689 Views

Lieber Schneider,

ach ja, hab's gefunden:
Aus Thomas Metzingers Ego-tunnel:
"Das Ego ist auch als ein Werkzeug der sozialen Kognition evolviert, und einer seiner größten funktionalen Vorteile bestand darin, dass es uns erlaubte, die geistigen Inhalte anderer Tiere oder Artgenossen zu erkennen - um dann in der Lage zu sein, diese zu täuschen. Oder auch uns selbst. Weil sich unser eingebautes existenzielles Bedürfnis nach vollständiger emotionaler und physischer Sicherheit niemals ganz befriedigen lässt, haben wir einen starken Hang zu Wahnvorstellungen und bizarren Glaubenssystemen. Die psychologische Evolution hat uns mit dem fast unwiderstehlichen Drang versehen, unser emotionales Bedürfnis nach Stabilität, Geborgenheit und einem tiefen Erleben von Bedeutung zu befriedigen, indem wir metaphysische Welten und unsichtbare Personen erschaffen."
usw.
Leseproben:
https://www.perlentaucher.de/vorgeblaettert/leseprobe-zu-thomas-metzinger-der-ego-tunne...
https://www.perlentaucher.de/vorgeblaettert/leseprobe-zu-thomas-metzinger-der-ego-tunne...
https://www.perlentaucher.de/vorgeblaettert/leseprobe-zu-thomas-metzinger-der-ego-tunne...

Wir leben heutzutage leider in einer Welt, wo viel gelogen
und manipuliert wird … In der Politik, in den Medien, von NASA,
von allerlei Lobbyisten, von Großkonzernen usw. usf.

Hauptsächlich wird simuliert.

Diese Deine Ansicht entspringt nicht zuletzt Deinem größenwahnsinnigen
Absolutheitsanspruch an die Wahrheit.

Dss nennt sich nach Metzinger "Kränkung" (wegen unserer Sterblichkeit und dem Wissen darum usw. - das ist leider evolutionär dumm gelaufen. Eine Feldmaus wird nie um ihre Sterblichkeit erfahren, da sie nicht darüber nachdenkt wenn sie lebt und nicht mehr darüber nachdenken kann, wenn sie stirbt.)
"Wir haben einen tiefen, in uns selbst eingebauten existenziellen Konflikt, und wir scheinen die ersten Lebewesen auf diesem Planeten zu sein, die diese Tatsache bewusst erleben. Viele von uns verbringen einen großen Teil des Lebens damit, Wege zu finden, die Kränkung nicht bewusst erleben zu müssen."

gekränkte liebe Grüße
Silke

  • Eintrag gesperrt

gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.