Da war noch keiner, richtig

Literaturhinweis, Donnerstag, 15.06.2017, 17:21 (vor 1203 Tagen) @ Herb7801 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 15.06.2017, 17:26

Wir können uns doch alle nur Gedanken darüber machen, dort war noch keiner und machte Messungen über die realen Bedingungen.

Ich hab's geahnt ... das Argument kommt immer.

Nicht mal in der Chemie Deines Frühstücksbrötchens war jemals "einer".

Alles nur Theorie.

Der Unterschied ist nur: macht eine Theorie VORHER nachprüfbare Voraussagen und lassen diese sich dann nachher beobachten/messend wiederfinden im Vorhersageraum? Wenn ja, gilt eine Theorie -nicht als bewiesen, aber- als erhärtet.

Widerspricht aber nur ein Faktum der Theorie, beruht dieser Widerspruch auf reproduzierbaren Meßergebnissen, dann gilt diese Theorie als gnadenlos widerlegt.

So, wie eben auch die Flacherde.

Für die Hohlerde sprechen bisher nur

- Berichte von Leuten, die behaupten, dort gewesen zu sein oder beste Konnäkschns haben

und

- Behauptungen physikalischer "Gesetze", die falsch wiedergegeben werden.

Nun ist halt die Frage, ob man den Berichten glauben will (dagegen spricht nichts - aber dann müßte derjenige ebenfalls Meßprotokolle seines Abstieges, Dauer, Länge, Tiefe usw. vorlegen und, wenn er gegen Astrophysik anstinken will - wären nicht ein paar Hohl-Erde-Selfies mal langsam an der Zeit???).

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

  • Eintrag gesperrt

gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.