Wissen?

Ashitaka, Sonntag, 18.06.2017, 07:31 (vor 1075 Tagen) @ Nikolay5948 Views

In Russland kann ich beobachten, wie das Wissen um den Globus-Betrug sich
rasant verbreitet.

Ich sehe da kein Wissen. Das was sich derzeit verbreitet ist eine der Frage in Rekordgeschwindigkeit vorgeschobene Antwort. Ich erinnere nur an die hoffentlich interessante Fragerunde bzgl. einer Massebeschleunigung im leeren Raum. Wir müssen der Frage einen argumentativen Raum bieten. Das ist der Grund, weshalb sich ein WP in einem Börsenforum auf eine Rakete gesetzt hat.

Die Antwort ist aufgrund der nicht beantworteten Fragen nicht von Bedeutung. Es geht darum, durch zunehmende Irritation (ein Freikommen, ein Atmen) Fesseln zu lösen. Sobald man sich über etwas Gedanken macht, muss doch erst einmal die Irritation eingekehren, um sich selbst eine die Konstante (Ruhe) erschaffende Vorstellung dessen, worauf sich die Frage bezieht, zu verschaffen. Die einen nennen es Meditation, die anderen Intuition. Es geht darum, sich von einer Antwort ("da, Bild") vollständig zu lösen, der Antwort für das eigene Überdenken jegliches Gewicht zu rauben.

Immer mehr Menschen aufwachen und anfangen selbsständig zu recherchieren.

Nein, das Gegenteil passiert. Immer mehr Menschen versinken in einem sich ständig anpassen sollenden Bild ("ist so"), dessen den Inhalt erzwingenden Farben (Simulationskraft) sie gar nicht begreifen. Die Bilder der Flachlinge, genauso wie die Bilder der um sie umher kullernden Kugelhirne, sie sind ausschließlich durch Furcht gemalt. Furcht vor der Irritation.

So ähnlich wird es auch in Deutschland sein. Es ist nur die Frage der
Zeit.
Dieses Wissen lässt sich nicht mehr zu unterdrücken.

Wo ist das Wissen? Was wissen wir?

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.

  • Eintrag gesperrt

gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.