OT: Kein Hubble-Teleskop am Himmel - die Erde ist so flach wie ihre Apologeten

Literaturhinweis, Donnerstag, 15.06.2017, 11:08 (vor 1199 Tagen) @ Nikolay8810 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 15.06.2017, 11:43

hatte ich schon mal hier geschrieben:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=406655

wahrscheinlich habt ihr schon von diesem Thema gehört.

Ja, das letzte Mal vor ca. zweitausend Jahren. Denn danach glaubte keiner mehr daran, auch nicht die katholische Kirche.

Das ganze ist eine Wiedererfindung aus dem 19. Jahrhundert, als die adventistischen Bewegungen aufkamen.

Die Zahl der Leute, die sich mit diesem Thema "Wie sieht unsere Erde wirklich aus?" beschäftigen, wächst weltweit rasant (auch in Deutschland).

Das kann schwer wahr sein, sonst wüßten sie was über die Begründungen der Kugelerde-Tatsachen und würden sie nicht als "Theorie" bezeichnen.

Es gab sogar schon in Mazedonien und Russland TV-Sednungen darüber,

Es gibt auch Dschungelcamp.

wo darüber berichtet wurde, dass vieles gegen "Kugel-Erde"-Theorie spricht.

Nein, das wurde lediglich behauptet.

NASA wurde schon sehr oft bei den Lügen und Foto- und Video-Fälschungen erwischt.

Echt, jetzt? Nicht nur, daß, wenn man aus alten Filmen digitale Reproduktionen herstellt, die EXIF-Dateien nicht zufällig auf Zeiten verweisen, die vor der Zeit der Erfindung des jeweiligen Grafik- bzw. Video-Formates datieren?

Die Gutenbergbibel hat auch nicht das Erscheinungsdatum der Entstehung der ersten Evangelien-Handschriften ...

Weltweit finden die Leute immer mehr Hinweise, dass irgendwas mit der offiziellen Kugel-Erde Theorie nicht stimmt.

Nein, sie geben sich rein optischen Täuschungen hin.

Allein YouTube-Kanal von Eric Dubay, der sich mit diesem Thema intensiv beschäftigt, hat schon mitlerweile mehr als 100.000 Abonnenten.

Auch der von Dschungelcamp hat viele Abonnenten. Auch David Icke hat viele Abonnenten. Dessen Reptilien-Schlitzaugen erscheinen auch nur auf gering aufgelösten Videos. Das Thema Videoformate und Kompression wurde hier schon dutzendmal behandelt - wissenschaftlich.

Und die Zahl der Leute, die anfangen selbst zu diesem Thema recherchieren,

Ach ja, echt, mit Teleskop und Raumrakete und so???

und nicht alles blind glauben, wächst rasant.

Doch, genau das tun sie: blind glauben. Statt einfach mal die örtliche Hobby-Astronomen-Clique um Beistand zu ersuchen oder, in größeren Städten, die Volkssternwarte. Das Wissen liegt so nah ...

Ich bin mittlerweile überzeugt, dass NASA viel lügt,

Ja, ja, nur fehlen die Beweise. Und da NASA nicht auf jeden Unsinn eingeht, heißt sie jetzt "Never A Straight Answer".

und will nicht bei vielen Themen mit der Wahrheit ausrücken.

Echt.

Schließlich wird mit der (T)Raumschiff-Programm sehr viel Geld verdient.

Echt.

"Glaubt" ihr, dass die Erde wirklich eine "Kugel" ist?
Oder "wisst" ihr das definitiv, anhand handfesten Beweisen?

Ich glaube gar nichts. Wissenschaft ist nicht etwas "glauben", sondern experimentell Theorien überprüfen.

Ich frage mich, wo sind die tausende von Videos "Kugel-Erde" (von Kosmos, und zwar die ganze Kugel, kein Vorbeiflug mit Ausschnitten)?

Gibt es sowohl im Internet allgemein, wie auf den NASA, ESA- und sonstigen Raumfahrt- und Astronomie-Seiten.

Wie können 2 Flugzeuge (Flug in Gegenrichtung) eine Strecke in die gleiche Zeit zurücklegen, wenn die Erde unter ihnen sich gleichzeitig nur in eine Richtung dreht (ca. 800-900 km/St.).
Wie ist das möglich?

Oh ja, das fragten sich manche Altvorderen auch: warum gibt es keinen STURM, der uns die Ohren abreißt? Weil die Lufthülle sich mit derselben Geschwindigkeit mitdreht. Nehme einen Löffel und rühre Deinen Tee um - nach einer Weile haben Tee und Löffel dieselbe Geschwindigkeit ... Der Löffel meint dann, der Tee stünde still.

Angeblich dreht sich die Erde um die Achse mit ca. 900 km/St.
Gleichzeitig "rennt" sie um die Sonne mit der Geschwindigkeit ca. 1800 km/St.

Ja und?

Gleichzeitig "rennt" angeblich die Sonne in unserer Milchgalaxie ...
... und wir merken gar nichts davon?

Genau. Oder merkst Du, nachdem die erste Anfahrbeschleunigung sich gelegt hat, daß Du mit dem Fahrstuhl

- nach oben

- nach unten

- oder vielleicht gar nicht fährst???

Dabei ändert sich der Abstand zwischen den Sternen (Sternbilder) auch nicht.

Weil sie weiter weg sind, als Flacherde-Apologeten sich einen Begriff davon machen können.

Und zwar schon seit Jahrtausenden ... Wie ist das möglich?

Sehr wohl in Jahrtausenden. Deshalb sind manche "Fix"-Sterne heute an anderer Position, als sie die allerersten Astrologen und Sterndeuter der Menschheit beobachteten!

Wo sind die eindeutige und handfeste Beweise für die Kugel-Erde Theorie?

Beweise gibt es für naturwissenschaftliche Aussagen nicht, nur Widerlegungen.

Während die Flacherde-Hypothese widerlegt ist, ist die Kugelerde-Theorie durch jedes physikalische Phänomen, das sich darauf bezieht, stets erhärtet worden. "Beweisen" läßt es sich nicht.

Fragen über Fragen ...
Wird da in der Tat "etwas" vertuscht und verheimlicht?
Was meint ihr zu diesem Thema?

Da wird in der Schule was versäumt, da gehe ich mit.

P.S.: Und daß man "aus dem Fenster" am Himmel vom einen Satelliten keinen anderen Satelliten sieht, hat schlicht damit zu tun, daß der Raum da oben sehr weit ist und diese Satelliten in Höhen von 200 km bis 36.000 km "fliegen" - wenn man einen sehen könnte, nennte man das bereits einen Beinahezusammenstoß!!!

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

  • Eintrag gesperrt

gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.