Den Löwen jagen

nemo, Donnerstag, 17.08.2017, 13:14 (vor 1165 Tagen) @ trosinette1862 Views

Hallo Schneider,

manche Menschen belügen sich ein ganzes Leben lang selbst, indem sie unwirklichen Dingen
hinterherlaufen und eine Menge Zeit und Energie darin investieren. Das ganze Politikspiel
gehört dazu. Und natürlich auch das Wirtschaften als höchstes Ziel des Menschen, der sich
nichts besseres vorstellen kann, als reich zu sein und daher die meiste Zeit seines Lebens
damit beschäftigt ist, dem Geld hinterher zu jagen. Diese gesellschaftliche Illusion ist sehr
weit verbreitet und wird weitestgehend akzeptiert. So sehr, dass alles andere, außer Geld
verdienen immer mehr in den Hintergrund rückt. In diesem Sinne wäre es nicht schlecht,
zwischen Wirklichkeit und Illusion unterscheiden zu können.

Mal ein Beispiel aus der Praxis. Ich habe neulich ein Video gesehen, dass in einem
afrikanischen Nationalpark aufgenommen wurde. Ein reiches Pärchen hat sich auf Safari
begeben und einen Löwen erschossen. Der Mann stellt eine Videokamera auf ein Stativ
und lässt sich mit seiner Frau filmen. Der tote Löwe liegt als Trophäe im Sand, während
die beiden mit ihren Gewehren dahinter posieren. Plötzlich sieht man wie ein anderer
Löwe von hinten auf sie zu gerannt kommt. Die beiden flüchten panisch. Nur noch der
tote Löwe ist im Bild der Videokamera zu sehen. Man hört zwei Schüsse. Kurz danach
läuft der andere Löwe wieder durchs Bild und verschwindet im hohen Gras.

Da wurden die Jäger plötzlich zu Gejagten, weil sie sich der Wirklichkeit ihrer Situation
nicht bewusst waren und sich stattdessen in der Jäger-Rolle gefielen. Diese Verkennung
der Wirklichkeit hat sie das Leben gekostet.

Dieses Video ist ein wunderbares Bild für unsere Gesellschaft. Die Verkennung der
Wirklichkeit wird uns das Leben kosten. Aber wir wollen unbedingt den Löwen erlegen.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.