Nein, hat er nicht ...

Romeo, Somalia 2.0, Montag, 07.08.2017, 21:55 (vor 1175 Tagen) @ Andudu4834 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 07.08.2017, 22:12

Und "runtermachen" ist das, was "Monterone" mit dem Wort "Demokratie"
anstellt.

Hallo Andudu,

Monterone beschreibt lediglich einen Zustand.
Mag sein, dass die Beschreibung Dir persönlich nicht gefällt.
Mir andererseits gefällt der Zustand als solcher auch nicht - unabhängig von einer eher groben oder eher feinfühligen Art der Beschreibung. Und jetzt?
Wenn mir eine Beschreibung gefällt, dann ist sie gut, wenn sie mir nicht gefällt, dann ist es "runtermachen".

Ein Kritiker (erst recht ein Heruntermacher), der sich über Alternativen
keine Gedanken gemacht hat, kann nicht ernst genommen werden.
Ist ein bloßer Stänkerer vor dem Herren, der ein Optimum nicht erkennen
könnte, da er, wie gesagt, nicht nach links und rechts schaut...

Keiner muss ernst genommen werden. Ist schließlich eine freie Demokratie hier, nicht wahr?

Er sagt, "es stinkt", und Du nennst ihn deshalb einen Stänkerer?
Äh, na ja, also ich weiß nicht, ob das so schlüssig ist. Der Haufen liegt doch da, für alle sichtbar, die sehen wollen. Und riechen können.

Optimum? Ja, wir sind im "Optimum".
Ich habe vor einigen Wochen das Buch "Das Ende der Mega-Maschine" von Fabian Scheidler gelesen. Der Autor entstammt dem eher linksgrün-gutmenschlichen Milieu, aber er beschreibt treffend unser heutiges "Optimum".
Ich habe während der Lektüre seiner Beschreibung der Historie und des Aufzeigens der inneren Zusammenhänge unserer gewalttätigen westlichen "Zivilisationskultur" (hat er hier im DGF mitgelesen?) kotzen müssen. Leseempfehlung!

Ach ja, die Alternative.
Wo ist die Alternative?
Meine Alternative heißt schlicht: egal wie, aber so bitte nicht.
Aber so wird es nicht kommen. Es wird wohl anders werden, aber natürlich nicht anders.

Wie sagte Zara bereits vor Jahren:
Die Haltung der Knechte ist aus meiner Sicht weit deprimierender als jene der Herren.
Den Herren könnte man noch beikommen; den Knechten nicht. Die rufen nach immer neuen Herren, von welchen sie sich knechten lassen können, was offensichtlich ihre Bestimmung ist.
Mehr ist da leider nicht zu erwarten

von Zarathustra, Helvetistan, 14.09.2012, 15:58
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=264772

Dann träumt mal alle schön weiter von gewaltstaatskollektivistischen Alternativen, die keine sind.

Staatlich-demokratische Grüße,
R.

--
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.