Darf ich um den Dritten im (reduzierten) Bunde ergänzen..

Centao, Montag, 14.08.2017, 16:00 (vor 1165 Tagen) @ Rybezahl2200 Views

nämlich einfach so:

System <-> Herrscher <-> Volk

oder um/mit d. Verwaltung verkettet:

(ZIV) System -> Herrscher -> Verwaltungskultur (Gewaltorga) -> Volk -> Abgaben / Surplus -> Verwaltungskomplexität (Gewaltorga) -> Herrscher -> System (Bedingungen, Energie etc..)

Unsere westliche ZIV z.B. hier in D muss offen sein, da via Exporte die höhere Wettbewerbsfähigkeit / bessere Verwaltung + Technik ggü. den anderen (mmh Nationen?) erreicht werden kann.

Dort machen dann unsere Erkenntnisse über EROEI und Aufbau komplexer (nicht notwendig komplizierter) Strukturen (auch mal Fraktale<img src=" />) unter Einbindung von Entropie, Energie, Exergie, Determinismus, Non-Determinismus<img src=" /> etc. Sinn.

Dies war auch der Grund, warum ich mich nicht recht zum diskutierten Begriff "Zentralmacht!" entscheiden konnte.

Kleiner Exkurs:

Die BuReg will ja jetzt eine Software zur Verwaltung..(Steuerung..<img src=" />?) aller Vorgänge jedes Bundesbürgers bauen lassen. Die zentrale Verwaltung zur Vermeidung letzter Inneffizienzen im Bereich "Unterhunde" wird also kommen. Dieses kann abgeglichen werden mit jeder Art von Parametern bzgl. des voll vektorisierten "Unterhundes".

Verwaltungsstrukturen werden also tendentiell immer zentraler (hier am Einzelfall) organisiert und entziehen sich dann vollständig jeder Art von Kontrollmöglichkeit durch das [Volk]..

Gruß,
CenTao


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.