Es steht da und geht stets um Zentralmacht

MausS, Samstag, 12.08.2017, 09:42 (vor 1170 Tagen) @ vegan2744 Views

aber @Zarathustra versteht immer nur "Machtzentrale".

Er kann nur räumlich verortend und dinglich erfassend, mithin mechanistisch (was er hingegen für deterministisch hält) denken.
Mehr gelingt ihm nicht.
Das ist zwar bedauerlich - ist aber so.

Von einer Zentrale der Macht war tatsächlich nie(!) die Rede, weder als Begriff noch dem Inhalt nach. Aber alle Erwiderungen von ihm zum Thema, alle(!), beziehen sich in ihrem Inhalt - also in seinem Verstehen - auf diese ominöse eine Zentrale der Macht bzw. eben Machtzentrale - welche es natürlich nicht gibt, was weder @Silke noch ich auch je anders behauptet haben, und was @Ashitaka ihm gegenüber mehrfach ausführlichst dargelegt hat.

Den Unterschied zwischen "Zentraler Macht" (Zentralmacht) und "Zentrale der Macht" (Machtzentrale) nicht erkennen zu wollen, hat @Zarathustra zu seinem unumstößlichen Mantra erhoben, und von daher werden wir hier in dieser Hinsicht auch zu keiner Verständigung finden können.

Seine Beweggründe dafür werden wir ebenso nicht erfahren, ist halt einfach so,

determiniert eben. [[freude]]

Beste Grüße

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.