white guilt

aprilzi, tiefster Balkan, Donnerstag, 10.08.2017, 18:37 (vor 1172 Tagen) @ aprilzi3312 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 10.08.2017, 19:06

Hi,

die Kampagne laeuft wohl unter dem Namen white guilt. Deswegen will die Merkel auch das uebrige Europa mit den Invasoren bestrafen.

Da die Briten wie immer alles vorher wissen, haben diese sich mit dem Brexit von derartigen Schuldkomplexen durch den Brexit befreit.

#BlackLivesMatter, White Guilt and the Marketing of Racism

Whites are killed by cops, according to a database created by the Washington Post twice as much as blacks. Out of a total of 990 killed, 494 (or 49.9%) were white and 258 (or 26%) were black.

https://townhall.com/columnists/ryanbomberger/2016/07/08/blacklivesmatter-white-guilt-a...

I’m repulsed by a news media that is hell-bent on fomenting a racial war.

Und diese Bewegung wird ja von Soros unterstuetzt. Auch die Merkel wiederholt jedesmal, dass die weissen Menschen schuldig sind, da z.B. diese nicht glaeubig sind und nicht in die Kirche gehen. Also schuldig.

https://www.google.bg/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fi.imgflip.com%2F1i49td.jpg&imgref...

Also da haben wir es. Die Eliten moechtem mit dieser Strategie der Schuld des weissen Menschen den Krieg promoten und zwar wieder einmal auf Rassenprinzipien, wie damals bei Hitler.

Die ISIS Verbrecher als grosses Kino, um einen Krieg gegen den weissen Menschen anzuzetteln.

Deutschland zu zerstoeren ist diesen Psychopaten nicht genug, die Elite moechte die weisse Rasse ausloeschen, hoffend auf den Gegeneffekt der Abwehr und damit eines heissen Krieges.

Zarathustra hoert ja nicht auf, auf die Schuld der weissen Zivilisation hinzuweisen. Deswegen wohl seine Sympathie fuer Soros.

http://yournewswire.com/rothschild-global-elite-race-war/
Gruss


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.