Affen-Memory

nemo, Dienstag, 16.01.2018, 13:46 (vor 933 Tagen) @ Zarathustra3839 Views
bearbeitet von nemo, Dienstag, 16.01.2018, 13:52

Der reagiert nicht nur schneller, er kann sich die Anordnung der Symbole
auch besser einprägen, denn er ist nicht nur wesentlich schneller, sondern
macht auch wesentlich weniger Fehler.

Schon wieder falsch; natürlich nicht nur Spezis wie ich. Nur Esos
realisieren nicht, worum es hier geht: um memory. Offenbar verstehst Du
kein Englisch.

Es geht hier nicht um Gedächtnis oder Erinnerungsleistung, sondern um
instinktive Unterscheidungsfähigkeit.

So wie ein Affe Zahlen und Symbole sofort erkennen und zuordnen kann,
kann ein Hund hunderte von Gerüchen unterscheiden und zuordnen.
Dasselbe trifft auf Geräusche zu.

Dies ist für den Menschen nicht (mehr) möglich, da er sich auf seine
Instinkte nicht mehr verlassen muss. Bei einem Tier hängt jedoch das
Überleben davon ab, wie gut seine Wahrnehmung funktioniert.

Würden Tiere Erinnerungen haben, dann könnten sie lernen. Sie lernen jedoch
aus der Erfahrung (empirisch immer im Jetzt) und nicht aus dem Verstehen
heraus. Bei Menschen ist das genauso, aber einige Menschen können durch
Verstehen lernen. Andere nicht. Manche Menschen müssen jahrelang gegen
dieselbe Wand laufen, bevor sie realisieren, dass es dort nicht weiter geht.
Dann wird meist ein Psychologe konsultiert, der ihnen die Wand zeigt.
Bei Vielen nützt aber auch das nichts.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.