Der ganze IQ-Quatsch ist Voll-Blödsinn... jedenfalls für mich

Hasso, Donnerstag, 11.01.2018, 20:56 (vor 944 Tagen) @ BerndBorchert5448 Views
bearbeitet von Hasso, Donnerstag, 11.01.2018, 21:40

Hallo Bernd,
ich habe noch nie einen IQ-Test gemacht, aus gutem Grund, denn ich käme vermutlich als "totaler Blödmann" aus dem Test raus[[sauer]]
Bei "Intelligenz-Tests" schnitt ich traditionell immer sau-schlecht ab, also lies ich den IQ-Test lieber sausen...[[freude]]
Ich schätze meinen IQ auf knapp 85-105...[[sauer]]
Also ist meine hochkomplizierte digitale Märklin-Eisenbahn-Steuerung knapp "Afrika-tauglich"[[zwinker]]

Trotzdem habe ich -im Rahmen des göttlichen BRD-Systems- alles prima "geschafft"... also "Bäumchen gepflanzt", mehrere wohlgeratene Töchter gezeugt und haufenweise BMW vor der Tür und in der Garage.
Alles natürlich ohne die klitzekleinste Vorstrafe... die Polizei kennt mich überhaupt nicht[[zwinker]]
So doof wie Middelhoff war ich nie... obwohl er mich um 1992 "im persönlichen Gespräch" total fasziniert hat[[top]]

Und "mit 56" konnte ich mich aus dem System (also der Matrix) verabschieden und allen den Stinkefinger präsentieren... mal etwas *Selbstlob*, muss ja auch mal sein[[freude]]
"Gut texten" kann ich auch, wenn ich dazu in Laune bin, mein ganzer Blödsinn ist ja hier im Gelben nachzulesen.
Selbst "beim Sprechen" bin ich immer ganz vorne dabei... "blutige Ohren" sind meinen Jüngern garantiert[[sauer]]

Welchen Sinn hat dieser komische IQ-Test denn überhaupt?
@Barbara hat einen extrem hohen IQ, sagte sie mal selber in einem ihrer wenigen privaten Postings.
Trotzdem plagt sie sich mit dem "Schnittchen schmieren gegen schmales Geld"...

Meine konkrete Frage: Was soll der ganze IQ-Spökes überhaupt?
Soll er etwa nur die Mööntschen irre und gefügig machen?

Gute Nacht
Hasso


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.