Das alte Schema

Tempranillo, Montag, 05.11.2018, 10:35 (vor 724 Tagen) @ BerndBorchert4321 Views

Die einzigen echten VT Themen waren Illuminaten-Orden und Pearl Harbour.
Ein Opa-Professor hat das beides abschließend als harmlos "entlarvt": Ein
Weiterleben des Illuminaten-Ordens nach seinem Verbot 17XX sei Mumpitz, und
von einem demokratisch gewählten Präsidenten (Rooseveld) kann man es
nicht vorstellen, dass er 2500 eigene Soldaten wissentlich opfert, um einen
Krieg beginnen zu lassen.

Es war klar, sie werden es auf diese Tour versuchen. Eine andere Möglichkeit haben sie ja nicht. Viel schlimmer ist, daß sie damit durchkommen.

Kein Mensch, jedenfalls viel zu wenige wissen

1. Im Hafen von Havanna (Maine) und mit der Lousitania haben die USA zwei mal vor Pearl Harbor eigene Leute ermordet, um einen Vorwand zum Krieg zu bekommen, und im ganz großen Stil bei 9/11 noch einmal.

2. Als der am Zweiten Weltkrieg Alleinschuldige hat Franklin D. Roosevelt, größter Amerikaner und Demokrat aller Zeiten, sogar Demokrat im Quadrat, 50-80 Millionen Menschen ausgerottet, wenn wir uns die alliierte Perspektive zu eigen machen wollen.

Um der Lügenpropaganda den Boden zu entziehen, wäre es unerläßlich, das manichäische Grundschema von der Demokratie als dem alles überstrahlenden, unhinterfragbar Guten und sämtlichen anderen Gesellschaftsformen als Ausdruck des entweder Ewiggestrigen oder Urbösen zu torpedieren.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.