Schau(t) mal, SO einfach hätte es sein können! Ziel des Fadens erreicht.:-)

neptun, Sonntag, 04.11.2018, 23:26 (vor 715 Tagen) @ BerndBorchert4779 Views

Hi BerndBorchert,

Du lieferst mir gleich drei mögliche Antworten:

Die Chefredakteure, die das Signal verstehen, könnten schon mal bei Ihrem Blatt den Kurs zu dem betreffenden Politiker ändern: anstatt Hofberichterstattung kritisch sein. etc. Bei Maaßen z.B. könnte der rote Punkt der Start zum Abschuss gewesen sein.

Last not least könnte der Betroffene selber das Signal lesen. Vielleicht war der rote Punkt der versteckte Befehl an Merkel, zurückzutreten (Informatiker nennen solche harmlos aussehenden versteckten Botschaften Stenographie).

Dass die Medien noch mehr als die Politik direkt das Mittel der Hintergrundmächste ist, Politik in D zu gestalten - auch diese These wirst Du oft im Forum finden.

Jede einzelne davon kann ich nachvollziehen. Und ja, Du hast recht, ich hätte mindestens auf eine davon evtl. auch selbst kommen können <schäm>. Bin ich aber nicht, und deshalb habe ich gefragt. Ist das wirklich so verwerflich?

Eine einzige von den drei Antworten hätte mich schon zufriedenstellen oder zumindest stutzig machen und damit den Faden erheblich abkürzen können.

Ab sofort sehe ich das mit dem Roten Punkt anders. Herzlichen Dank.

LG neptun

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.