Der richtige Kommentar

helmut-1, Siebenbürgen, Sonntag, 04.11.2018, 04:40 (vor 579 Tagen) @ Andudu5932 Views

Das ist aber schön, dass sich noch jemand intensiver mit dem Ding befasst. Vielleicht kommt man gemeinsam auf die Spur des komischen Punktes.

Meine Recherchen:

Wie ich im Kommentar weiter oben schon ausgeführt habe:

Im youtube-Video von Kai

https://www.youtube.com/watch?v=GNh9rcp2LU0&t=3604

gabs den roten Punkt in Österreich für Merkel (Februar 2016 - die presse) - aber, wenn man genau hinschaut, dann handelt es sich um ein Foto von Reuters.(Video von Kai, 1.00.04) Interessant ist nur, dass man bei der Suchfunktion über "die presse.at" nicht mehr auf diese Meldung mit dem Foto kommt; - egal, was man auch für Begriffe oder Textteile in die Suchfunktion eingibt. (oder ich bin zu bescheuert dazu)

In der Antwort in youtube auf dieses genannte Video habe ich einen detaillierten Kommentar dazu abgegeben. Ich zitiere daraus:

Was mich irritiert, das ist die unterschiedliche Information aus diesem Video. Zum einen werden als Haupt-MSM, die für diese „Botschaften“ verwendet werden, Bild, Spiegel, Zeit und Welt genannt. Daneben aber werden sämtliche andere Medien zitiert und als Beispiele gebracht, nämlich Deutschlandfunk, SZ, Merkur, Berliner Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Hamburger Morgenpost, Bayrischer Rundfunk, ARD, TAZ, Hannoversche Allgemeine, Sputnik, usw.

Während man da manchen davon eine überregionale Wirkung nachsagen kann, wird das beim Kölner Stadtanzeiger oder der Hannoverschen Allgemeinen weniger der Fall sein. Also, bleibt die Information, die ankommen soll, einem begrenzten Publikum vorbehalten. Das widerspräche der Logik dieser Botschaften.

Dazu hat ja jeder sein Urheberrecht auf sein Foto. Genau da gibts wiederum Unterschiede. Z.B. dpa, dann Foto JF (das ist eine private Agentur, https://www.zoonar.de/profile/JF-Fotografie), picture alliance, Reuters, NBC, etc. Dann steht z.B. bei dpa auch mal ein Name dabei, wie z.B. Philipp Erfurth, usw. Es ist fast unvorstellbar, dass die alle auf ein bestimmtes Kommando hören, wie in der Truppe.

Bei www.zoonar.de und dem Kürzel JF handelt es sich um einen Fotografen mit dem Namen

Jürgen Feuerer
Reblandstr. 6
77815 Bühl (Baden)
www.jf-fotografie.biz

und die Agentur, der er angeschlossen ist und die die Fotos an die Presse verkauft, heißt zoonar(https://www.zoonar.de/) Feuerer selbst macht aber vornehmlich Landschaftsfotos und Naturbilder.

Weiter zum Video von Kai:

Foto von Ramelow :
https://www.focus.de/regional/erfurt/migration-zeitung-anweisung-an-polizisten-zu-fluec...

Foto von https://sebastiankahnert.com/bio , fest angestellter Fotograf bei dpa

Foto von Gauland:
https://www.sueddeutsche.de/politik/alternative-fuer-deutschland-gauland-provoziert-mit...

(Foto von dpa ohne nähere Herkunftsbezeichnung)

Weiter:

Foto von Gauland + Weidel
https://www.tagesschau.de/inland/afd-verfassungsschutz-123.html
Als Bildquelle wird angegeben:
HAYOUNG JEON/EPA - EFE/REX/Shutter

Und nun wirds interessant: Wer ist das mit dem koreanischen Namen? Ein Mädchen, das 2014 umgekommen ist:
https://www.findagrave.com/memorial/161042786/hayoung-jeon

Klickt man die Bilderreihe von dieser Fotoagentur an, dann kommt das:

https://www.google.ro/search?q=HAYOUNG+JEON/EPA+-+EFE/REX/Shutter&rlz=1C1CHBF_enRO7...

Viele Fotos von Politikern und anderen Personen, aber ganz wenige mit einem Punkt. Der letzte Begriff "Shutter" bedeutet "Shutterstock" und ist eine große Fotoagentur in den USA.

Genaueres:

Shutterstock ist ein amerikanischer Anbieter von Archivmaterial, Stock Footage, Stock Music und Editing-Tools mit Hauptsitz in New York City.
Zentrale: New York City, New York, Vereinigte Staaten
Gründer: Jon Oringer
Gründung: 2003
Eigentümer: Jon Oringer
Tochterunternehmen: Bigstock, REX FEATURES LIMITED, etc.

Weiter, und nun aufpassen:
https://www.berliner-zeitung.de/politik/ex-innenminister-de-maizi%C3%A8re-schickte-umst...

(Foto dpa ohne Angabe)

Dasselbe Thema in der Schweiz:

https://www.nzz.ch/international/debatte-ueber-sicherheit-in-deutschland-mehr-sicherhei...

(Foto Michael Kappeler / EPA )

EPA ist eine europäische Photoagentur: http://www.epa.eu/

Beide Fotos mit rotem Punkt.Klickt man die Bilderreihe von Kappeler an, dann sind alle ohne rotem Punkt:

https://www.google.ro/search?q=Michael+Kappeler&rlz=1C1CHBF_enRO776RO776&tbm=is...

mit Ausnahme eines einzigen von Nahles:

https://www.dieharke.de/Nachrichten/Brennpunkte-793/521441/Nahles_warnt_Grosse_Koalitio...

Zusammenfassung:

Man könnte die Reihe beliebig fortführen. Die Fotos stammen von verschiedenen Quellen und sind offensichtlich im Originalzustand ohne diesen roten Punkt. Es ist also durchaus möglich, dass dpa diesen Punkt dann eigenmächtig draufsetzt.

Bleibt die Frage, zu welchem Zweck?

Lässt man das "Abschuss-freigegeben"- Argument stehen, dann stellt sich die nächste Frage:

Was haben die Schweizer und die Österreicher damit zu tun (NZZ und "die presse.at")?

Also, bis jetzt komme ich auf keinen einleuchtenden Schluss.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.