Dann halt kürzer, wenn es dir zu lang ist:

Silke, Sonntag, 17.02.2019, 20:58 (vor 615 Tagen) @ BerndBorchert3805 Views
bearbeitet von Silke, Sonntag, 17.02.2019, 21:36

Lieber Bernd,

"Die Verschuldung entsteht nicht erst durch den Kaufakt, sondern der Kauf wird durch einen Verschuldungszeitraum möglich. Räumt dir niemand die Zeit ein weil du im Zeitpunkt X keine Leistung vollbringen kannst, gibt es auch nichts zu kaufen. Das ist der Unterschied zum Tausch, bei dem es keinen nachfolgenden Zeitraum bedarf."
@Ashitaka

Man bezahlt den Kaufpreis, indem man Geld (Schuldverhältnisse fremder Leute) nur als Massstab NUTZT. (da nichts tauschbares, dein Schein ist nur eine Notation eines Verhältnisses)

In einem System werden Schulden durch Tausch reduziert und durch Kauf mit Geldsummen erhöht.
Deshalb wird im Debitismus aufgeschuldet (Vorfinanzierungsnotwendigkeit und Nachschuldnerzwang).

Liebe Grüße
Silke

"Die Funktion des Geldes "als Tauschmittel" ist ein Mindfuck der besonderen Qualität. Er setzt nämlich ein System voraus (alles muss zeitgleich geschehen), dass es so nie gegeben hat, ja, dass es niemals geben wird."
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=297942


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.