Eine schleichende Währungsreform

Phoenix5, Dienstag, 12.02.2019, 12:21 (vor 617 Tagen) @ FOX-NEWS6452 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 12.02.2019, 12:38

Hallo Fox-News,

Giralgeld wäre dann eine Forderung auf Schwundgeld. De facto käme das einer Bargeldabschaffung gleich, ohne dass man das Wort "Bargeldverbot" in den Mund nehmen müsste:

www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=301837 (Beim Zeitplan habe ich mich um Jahre verschätzt. Habe das eigentlich viel früher erwartet)

Sobald Bargeld aus dem Verkehr ist, ist Giralgeld eine Forderung auf gar nichts mehr, d.h. die Banken könnten Bilanzverlängerung bis zum Exzess betreiben und Kredite ohne Sicherheiten nur so verschleudern (Inflation). Den Giralgeldbesitzern müsste man keine Zinsen mehr zahlen und Kredite könnte man für Mini-Zinsen vergeben. Nicht getilgte Kredite würden einfach in der Bilanz stehenbleiben und die Giralgeldmenge inflationiern, die nun das neue gesetzliche Zahlungsmittel wäre. Der Staat müsste gegen diesen inflationären Impuls mit Steuererhöhungen dagegenhalten, damit die Sache nicht aus dem Ruder läuft bzw. schon allein um die entwertete Steuer zu kompensieren. Die ZB würde man dann nicht einmal mehr als Clearing-Zentrale im Interbankenmarkt benötigen. Wozu auch? Die Banken können dann ja nicht mehr pleite gehen.

Interessant ist, was passiert, wenn die Pferde trotz dieser Maßnahme nicht mehr saufen (oder nie zu saufen begannen, was ich für wahrscheinlicher halte) und dieser Zeitpunkt kommt unausweichlich und vermutlich schneller als man glaubt. Werden mehr Kredite zurückbezahlt (verschwinden also als Aktiv-Posten), als neue aufgenommen, kommt es unweigerlich zu einer Schieflage in der Bankbilanz. Theoretisch wäre die Bank pleite und praktisch folgt dann der zwingend nächste Schritt: Die Giralgeldguthaben werden einfach zur Deckung der Bilanzlücke verwendet, d.h. Giralgeldguthaben werden (so wie das Bargeld zuvor) einfach besteuert (Negativzinsen). Und dann sind wir da:

www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=397988

Beste Grüße
Phoenix5

--
Ein Buch für Keinen - Der Kapitalismus nach Paul C. Martin


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.