"Doch woher kommt plötzlich dieser Wert für die Entschuldung?" - na dekretiert...

Silke, Donnerstag, 14.02.2019, 19:52 (vor 618 Tagen) @ nereus5219 Views
bearbeitet von Silke, Donnerstag, 14.02.2019, 19:58

Hab ich doch geschrieben, lieber nereus,

Doch woher kommt plötzlich dieser Wert für die Entschuldung? [[hae]] .

(wenn die Schuldkontrakte oder Abgabeforderungen halt auf EM lauten)

Einen intrinsischen Wert kann es ja nicht geben, gell? [[freude]]

Nichts in einer Wirtschaft hat einen intrinsischen Wert.
Alle Werte richten sich danach aus, inwieweit damit Schulden (Urschulden und Abgabeschulden) getilgt werden können.
Deshalb nennen wir hier ja diese Veranstaltung Debitismus.
Urschulden tilgen zu wollen ohne dabei Abgabenschulden zu verursachen ist zumeist keine einfache Sache in BRD.

Also, woher zieht das Gold jetzt diesen Wert?

Letztendlich aus der Dekretierung zum Abgabemittel in längst vergangenen Tagen und der irrationalen Hoffnung vieler Marktteilnehmer auf eine Fortführbarkeit von Geschichte in einer sich dynamisch verändernden Welt.

...die Karavane ist weiter gezogen und ..wer zu spät kommt, den
bestraft das Leben.

Schauen wir mal, wohin die Karawane ziehen wird.
Vielleicht erleben wir es beide noch.

Da bin ich mir sicher.
Das entwickelt sich ja alles sehr dynamisch wenn man sich mal klar macht welche Verschuldung in den letzten paar Jahrzehnten aufgebaut wurde, wobei ja bei diesen Zahlen die größten Brocken fehlen.
Um so eine Verschuldung händeln zu können muss die Steuererhebung (Besicherung der Verschuldung) erheblich optimiert werden, und das wird sie.

Zum Thema Erfahrung hatte der @dottore den Spruch der Sprüche:
"Premieren noch und noch..."

Liebe Grüße
Silke


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.