Du beschreibst hier Null-Zins-Szenarien

FOX-NEWS, fair and balanced, Dienstag, 12.02.2019, 14:14 (vor 620 Tagen) @ Phoenix55589 Views

Hallo Phoenix5

Sobald Bargeld aus dem Verkehr ist, ist Giralgeld eine Forderung auf gar
nichts mehr, d.h. die Banken könnten Bilanzverlängerung bis zum Exzess
betreiben und Kredite ohne Sicherheiten nur so verschleudern (Inflation).
Den Giralgeldbesitzern müsste man keine Zinsen mehr zahlen und Kredite
könnte man für Mini-Zinsen vergeben. Nicht getilgte Kredite würden
einfach in der Bilanz stehenbleiben und die Giralgeldmenge inflationiern,
die nun das neue gesetzliche Zahlungsmittel wäre. Der Staat müsste gegen
diesen inflationären Impuls mit Steuererhöhungen dagegenhalten, damit die
Sache nicht aus dem Ruder läuft bzw. schon allein um die entwertete Steuer
zu kompensieren. Die ZB würde man dann nicht einmal mehr als
Clearing-Zentrale im Interbankenmarkt benötigen. Wozu auch? Die Banken
können dann ja nicht mehr pleite gehen.

Wenn die ZB für ihre Kunden (GBs) einen negativen Einlagenzins von 5% verlangt, wie soll so Inflation entstehen? Ein paar Bankkunden werden ihre Kohle raushauen, die anderen ihren Schuldenstand reduzieren (oder gibts in Zukunft fürs überzogene Konto im Gegenzug 5% Bonuszahlungen? [[freude]]).

Ich vermute, daß wieder die Staats-Gäule zur Tränke geführt werden (Bei Trump schon $1 Bio Defizit pro Jahr).

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.