Wäsche waschen

Waldläufer, Samstag, 15.06.2019, 16:27 (vor 415 Tagen) @ Zorro1675 Views

Hallo,
in Portugal hatte ich bis vorletztes Jahr eine Nachbarin, die kam ohne
Strom und ohne fl. Wasser zurecht, also auch kein Bad, keine Küche

usw.


Gruß Dieter


Irgendwann sind die letzten Schlüpper durch, dann wirds eklig....

Wäsche waschen ohne Strom und fließendes Wasser...geht doch. Was glauben Sie, wie man das früher gemacht hat?

Weiße Wäsche, die kochfest ist, wird erst ein paar Stunden (über Nacht) eingeweicht, dann gekocht und dann mit der Hand/ Stampfer nochmal durchgewaschen und dann mit kaltem Wasser mehrmals gespült.

Buntes wird nach Farben getrennt, auch eingeweicht (kürzer) und man muss sehen, dass sich nichts verfärbt.

Und dann wird gewaschen mit einem Rubbelbrett (Rumbel), einem Stampfer, bei stabilem Stoff wie Jeans mit einer Wurzelbürste. Und dann mehrmals gespült.

Was nicht alles in Vergessenheit gerät.

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.