USV

Oberbayer, Mittwoch, 12.06.2019, 20:26 (vor 532 Tagen) @ DT2568 Views

Danke für Deinen Beitrag.
Für die Dörfler ein Zusatzbeitrag:
USV erstellen:
1) Ca. 10 qm identische PV-Module (geradzahlig) erwerben.
2) Einen Hybridinverter erwerben mindestens 4 KW 24 oder 48 V
3) Entsprechend den DC-Anforderungen (Input Gleichspannung) des Inverters 1 String oder mehrere (untereinander parallel geschaltet) mit dem Inverter verbinden.
4)Entsprechend Hybridinvertertyp Akkus erwerben(voll laden), untereinander verbinden und mit dem Hybridinverter vernetzen
5)Eine Phase des Hausnetzes auswählen,vom Haus trennen und mit dem AC-Input des Inverters verbinden (Hauptsicherungen vorher entfernen !!!)
6)AC-Output des Inverters nun mit dieser Phase des Hauses verbinden.
7)Alle lebenswichtigen Verbraucher des Hauses auf diese Phase legen
8)Notstromaggregat ("Hybrid-Inverter-Aggregat" mit Batteriestart ca. 800 Euro) mit dem Inverter im Haus verbinden
9)Inverter programmieren
10) Hauptschalter ein und alles funzt
Sind die Akkus alle und die Sonne scheint nicht,dann springt der Notstromtöffi wie von Gottes Hand gesteuert an,ladet die Batterien und versorgt das Haus,ansonsten macht die Sonne das.
Warnung:
Alle Geräte, die einen hohen Anlaufstrom benötigen dürfen nicht auf der Phase der lebenswichtigen Verbraucher liegen.
Kosten für alles bei Selbstbau ca. 4300-5000 Euro.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.