Hähnchenschenkel

Waldläufer, Donnerstag, 13.06.2019, 14:25 (vor 538 Tagen) @ Zorro2140 Views

Trotz aller Information haben die meisten keine leistungsstarke USV, mit
mehreren Batterie-Packs, die eine häusliche Infrastruktur 24h auffangen
könnte. Dazu gehören Lichtquellen, Kühlschränke, Heizungssteuerung und
Pumpen. Auch Radio, Router und TV lassen sich damit betreiben. Die Kosten
für solch eine USV sind leider mit 3 - 4.000,- € zu beziffern. Gemessen
an Ausgaben für KFZ, Wohnung, Urlaub und sonstigem Firlefanz allerdings
ein Witz.

Ganz ehrlich, für einen Stromausfall für sagen wir mal 2 Wochen, würde ich nie und nimmer 4 000 Euro ausgeben.

Ebenso besitzen nur wenige eine gasbetriebene Kochstelle und 3-4
Gasflaschen. Gesamtkostenaufwand vielleicht 300,- € um dieses Projekt zu
lösen.

Doch, wir haben Gas zum Kochen und selbst das könnte ich ersetzen, ohne noch Geld auszugeben.

... oder die Hähnchenschenkel
kommen aus dem Kühlschrank gelaufen, ...da wird dir ganz anders!

Eine Gefriertruhe hält viel länger durch als ein Gefrierschrank. Man kann, wenn man weiß, ein Stromausfall dauert nur ein paar Tage, die Truhe noch zusätzlich von außen isolieren. Zeitungen sind ein ganz hervorragendes Mittel zum isolieren; obendrüber würde ich noch Decken werfen.

Weiß man, der Stromausfall kann sehr lange dauern, gibt es die Möglichkeit Hähnchenschenkel einzukochen. Dazu braucht man einen ausreichend hohen Topf und wenn es kein Einkochtopf (mit einem Einsatz) ist, kann man 2 kochfeste Lappen auf den Boden legen und da die Gläser draufstellen, damit sie nicht springen. Die Gläser befüllt man mit den Beinen und den gewünschten Gewürzen/ Zutaten. Z.B. Apfel, Zwiebel, Beifuß, Salz(16 Gramm Salz pro kg) und Pfeffer. 3 Stunden einkochen, ca. 10 cm Wasserstand (mit zugedrehten Twist off Gläsern) und das schmeckt gut.


schöne Grüße

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.