Enschuldigung, der größte Fehler bei einem Blackout dürfte wahrscheinlich darin bestehen

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 11.06.2019, 19:02 (vor 540 Tagen) @ DT4202 Views

Welche Selbstverständlichkeiten für jeden von uns (oder selbst für die
Römer in Köln vor 1900 Jahren), aber eben nicht überall, selbst heute
noch nicht in Indien überall oder in Afrika. Die Kinder haben das auf
jeden Fall zu schätzen gelernt und gehen jetzt sehr viel bewußter mit dem
kostbaren Wasser um.

Wer auf die Annehmlichkeiten der Zivilisation nicht verzichten kann, wird nicht überleben.
Das ganze Land war hier 1900 Jahre durchgehend bewohnt, ohne Spülmaschine und ohne Toilette und ohne fließendes Wasser und ohne Wasserleitung und ohne Müllabfuhr und ohne Strom und ohne Telefon und ohne Gas und ohne Facebook und ohne Smartphones; nur Römer gibt es hier schon lange nicht mehr.

Die Kinder haben eine sehr wichtige Funktion und werden frühzeitig erwachsen; das wusste aber 45/46 jeder.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.