Die bisherigen Mittel waren nicht Wohlstand, sondern Kriege, Krankheiten und Hunger!

Olivia, Mittwoch, 08.08.2018, 13:55 (vor 664 Tagen) @ Naclador2964 Views

dass das bislang einzig erfolgreiche Mittel zur menschlichen
Geburtenkontrolle ausgerechnet - Wohlstand ist!

,,,,,,,,,,,,,,,

Sorry, das stimmt nicht!

Der Geburtenüberschuss kam u.a. dadurch zustande, dass die "reichen" Nationen "retteten" ohne gleichzeitig massive Geburtenkontrolle und Ausbildung zu etablieren. Ansonsten hätten sich die Zahlen alle selbst "geregelt", so wie in Europa auch. Da gab es Krankheiten, die den halben Kontinent ausrotteten und Kriege die ein Ähnliches taten.

Also erzähle mir bitte nichts vom "Wohlstand". Viele Menschen in den westlichen Ländern bekommen keine Kinder, weil sie sich diese "nicht leisten" können. Die Dummen, die Kinder gegen Mallorca austauschten, die gibt es natürlich auch. Kinder aufzuziehen ist aber in Deutschland TEUER, wenn man nicht alles VOM AMT bekommt. Genauso in den USA. Für alle Menschen, die Kinder selbstverantwortlich aufziehen wollen, sind Kinder SEHR teuer. Wenn sie am staatlichen Tropf hängen, dann geht es natürlich billiger. Und wenn sie für jedes Kind "bezahlt" werden, so wie viele "Neuankömmlinge", dann ist das natürlich ein Grund, noch mehr Kinder zu bekommen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.