Eine Dampfmaschine umbauen, während sie in Betrieb ist?

Silke, Montag, 20.05.2019, 14:48 (vor 415 Tagen) @ nemo1071 Views

Dafür braucht es nicht darstellbares Potential.

Lieber nemo,

...das geht sehr wohl liebe Silke, wie wir sehen konnten. Sämtliche
Besitzer von Land, Haus
und Fabriken wurden enteignet. Das geschah zunächst mit dem Adel als die
Monarchie
abgeschafft wurde und später im Sozialismus, als der Kapitalismus
abgeschafft wurde.
Der Adel hat sogar oft noch mehr verloren, nämlich das Leben. Man kann
durchaus sagen,
dass das Vertrauen in das neue System bei diesen Klassen nachhaltig
zerstört wurde. [[zwinker]]

Das sind die von mir erwähnten Teilenteignungen, die das System nicht verändern sondern nur die Eigentümersituation.

Damit will ich diese Form der Enteignung nicht gutheißen, sondern
lediglich darauf
hinweisen, dass es möglich ist. Eine andere Form der Enteignung sind
Kriege, deren
Verlierer ihre Zukunft als Kolonie mit Zwangsarbeit verbringen dürfen.

Auch riesige Teilenteignungen mit Eigentümerwechsel ohne Systemneubau.

Auch hier kann
man sagen, dass das Vertrauen in das System nachhaltig zerstört wurde.

Neue Eigentümer = neues Vertrauen in die Eigentumsgarantie.
Darauf baut doch das ganze System auch aktuell wie früher in Mesopotamien auf. Wir rödeln, erhöhen unsere Guthaben und mehren unsere Eigentumstitel und vertrauen wider historischen Wissen's ernsthaft darauf, dass die aktuellen Bemächtigungen irgendwie weiter bestehen bleiben werden, während jeder mit offenen Augen die aktuell laufenden und voran schreitenden Entmächtigungen z.B. in der EU bestaunen kann, die die Masse der Ohnmächtigen aber trotz murren, schreien und klagen hin nimmt und hin nehmen muss, sonst gibt es auf die Mütze.

Da
dieses
kapitalistische System immer mehr Krisen erschafft, müssen wir eigentlich
nur darauf
warten, dass das Vertrauen bei der Mehrheit verloren geht.

Evolution bedeutet doch immer Krise, mal weniger und mal mehr (bzw. für den einen oder anderen) ausgeprägt.
"Ausreichend grosse Systeme im Nichtgleichgewicht tendieren immer dazu, selbst einen kritischen Zustand fernab vom Gleichgewicht zu entwickeln" (Selbstorganisation zur Kritikalität SOC), egal was die Systemelemente so erhoffen und erwarten.

Auch segmentäre Gesellschaften, Stämme oder Jäger-Sammler-Horden

waren

nicht frei.
Sie waren den Naturgewalten Fressfeinden und Konkurrenten ausgeliefert,
hatten aber bei niedriger Verschuldung ein geringeres Vermögen, als

die

modernen hochkomplexen und hoch verschuldeten Gesellschaften.


Ja gut, vollkommen frei werden wir niemals sein, dank Urschuld. Oder wie
ein
Sophokles sagte: „Niemals geboren zu werden, ist vielleicht der
größte
Segen von allen.“

Viele Chancen verpassen?
Das möchte ich noch nicht.
Ohne Unglück ist kein Glück zu haben.

Ich kenne keine Lösung, weil es ja kein neues Problem gibt.
Evolution funktionierte bis hierher so, wie sie auch weiter

funktionieren

wird.
Ich nutze nur das mir verliehene Potential.
Ob es zu meinem Vorteil war weiss ich erst später.


Die Lösung ist der Umbau des Staates und ein dadurch bedingter Umbau der
Wirtschaft und des Geldsystems.

Die Lösung von was genau?
Das System funktioniert doch.
Es hat seit Beginn von Leben funktioniert und wird weiter funktionieren bis es endet.
Die Evolution wird sich fortsetzen und ja, ein Leben zu leben ist wahrscheinlich anstrengender (und für viele schlimmer) als tot zu sein.
Das interessiert die Welt aber bekanntlich nicht.
Ich bekomme Potential verliehen.
Das kann ich realisieren oder nicht.

Dazu braucht es Menschen, die in der Lage
sind,
über die Grenzen hinaus zu denken. Also Menschen, die erkannt haben,
dass
der Materialismus überwunden werden kann, wenn die wahren Werte wieder
an die richtige Stelle rücken.

Bei dieser Denkweise kann ich nicht mehr folgen.
Auch dem Frequenzialmacht-Konzept kann ich noch nicht folgen.
Vielleicht kann ich es später.

Denn wir werden in der Zukunft sehen, dass das Potenzial im Geist zu
finden ist
und weniger in der Erde. Der Zusammenbruch des Systems ist nichts
anderes,
als die Bankrotterklärung unseres inneren geistigen Potenzials. Aber ich
schätze,
bevor das System endgültig den Bach runter geht, wird es noch einen
Atomkrieg
geben. Das wäre dann der offensichtliche Beweis der geistigen Verwirrung
dieser Gesellschaft, die ihr wahres Potenzial nicht erkannt hat.

Wohl eher Ergebnis Selbstorganisierte Kritikalität SOC .
Der können IMHO solche Systeme wie die Menschheit nicht ausweichen.

Obwohl diese Beweise uns tagtäglich in den Medien präsentiert werden.
Aber
Informationen tun ja in den meisten Fällen nicht weh.

Die Medien bieten jedem das, was er sucht.
Sucht er vermeintliche Beweise, wird er eine vermeintliche Beweise finden.

Liebe Grüße
Silke


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.