Deutscher und Antifant. Wahnsinn im Quadrat

Tempranillo, Dienstag, 08.01.2019, 20:54 (vor 662 Tagen) @ Tempranillo5567 Views

Abgesehen von der politischen und strafrechtlichen Einordnung des
gestrigen Kantholz-Attentats erlaube ich mir unter Wahrnehmung des Rechts
auf Subjektivität, dieses Ereignis als Ausdruck - nicht etwa kausale
Folge! - des angloamerikanisch-demokratischen Brutalismus zu betrachten,
der mir auch in Kino, Fernsehen, Literatur, Medien, Pop, Rock, Rap und
Systemgastronomie auffällt, in einem Wort, allem, was aus England und
Amerika kommt, und worauf ich inzwischen mir einem konsequenten *No Way*
reagiere.

Der Haß auf die AfD, nehme ich an, findet seine Ursache nicht zuletzt in der geradezu apokalyptischen deutschen Verblödung und Seichtigkeit.

Verglichen mit dem braven Manitz ist Jacob Cohen ein brandgefährlicher Revolutionär, der die Axt an die Wurzeln der westlichen Demokratie legt.

In seinem Geburtsland Marokko hielt er vor wenigen Tagen einen Vortrag über den *Holocaust und die zionistische Agenda*.

So weit es die von ihm gerügten Meinungsgesetze zulassen, wurde er deutlich:

Der Holocaust sei eine Schöpfung des Nürnberger Siegertribunals, wo Umfang und Tatwaffe vorab festgelegt und in den Rang nicht hinterfragbarer religiöser Dogmen erhoben worden seien.

Das war der Einstieg. Etwa eine halbe Stunde später wurden Norman Finkelstein und Robert Faurisson erwähnt.

Die Shoah, so Cohen, sei ein Mittel, alle westlichen Länder, vor allem Deutschland gefügig zu halten und sie finanziell abzumelken.

In Frankreich würden die Gesetze vom CRIF gemacht.

Daß Marokko, Ägypten und der Irak im Rahmen des Projekts *Aladin* in besonderer Weise der Shoah gedenken, *zeigt, daß diese Länder unter … Sie wissen schon welcher Herrschaft stehen*.

Cohen schließt mit der Aufforderung, niemals dürfe ein Marokkaner, aus Gutherzigkeit und Großzügigkeit beim Shoah-Kult mitmachen.

*Dem muß man absolut widerstehen, es durchkreuzen, ihm widersprechen, sich nicht zum Trottel machen lassen.*

Ginge es um Demokratismus und Amerikanismus, wären das meine Worte gewesen!

Für die gleiche Aussage, wie von Jacob Cohen getätigt, der Holocaust als neue Religion mit Inquisitionsjustiz, bin ich vor fast 20 Jahren in einem BRD-Forum gesperrt worden.

Wenn dieses Volk nicht bis ins Mark vom galoppierenden Wahnsinn befallen ist, verstehe ich die Welt nicht mehr.

Tempranillo

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=pBGbMEfdiWk

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.