Jedenfalls wurde der Text nicht "stalinistisch zensiert".

Oblomow, Dienstag, 02.06.2020, 13:25 (vor 1028 Tagen) @ Mephistopheles2370 Views
bearbeitet von Oblomow, Dienstag, 02.06.2020, 13:28

Würde mich überhaupt mal interessieren, was das Spezielle am stalinistischen Zensieren gewesen ist, was Origines da voll dolle praktiziert.

Das ist übrigens überhaupt nicht die entscheidende Frage, denn die entscheidende Frage ist, wie und warum es zur Renaissance kam, also nicht zum Untergang, sondern zum Aufgang Europas. Und wie es dann zu Luther kam, z.B. Und dieser Picotext ist deswegen so interessant, weil er beide Möglichkeiten der Selbstentfaltung denkt. Die Menschen haben sich aber eher für das Gottwerden entschieden und dafür werden sie den höchsten Preis bezahlen, nämlich das Verschwinden ihrer selbst. Darauf wäre natürlich kein Eskimo gekommen. Die trinken jetzt Alkohol, fahren Motorschlitten und schnitzen für Touristen Tiere und wissen nicht mehr, was richtig und falsch ist und sind rausgefallen aus der eigenen Ordnung. Und bringen sich deswegen um. Klar kann ich ein Relikt einer Zeit zuordnen, dennoch kann ich damit nichts in der Zukunft sagen. Und genau das macht Spengler, womit wir wieder am Anfang sind. Ich war froh, zu lesen, dass Musil Spengler auch für einen Schautermann hielt. Das sagt einem der Instinkt (bzw. die Nase, die Quatsch wittert), den Du wie bei Krall ein wenig verloren hast. Kann mich ooch irren.

Herzlich
Oblomow


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung