Nachtrag zur Kunstkritik ...

NST ⌂, Südthailand, Freitag, 15.11.2019, 03:36 (vor 269 Tagen) @ NST1069 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 15.11.2019, 03:48

.... gewidmet den Geschichtswissenschaftlern ... [[freude]]

Der Westen erlebt einen Paradigmenwechsel.

Folgendes Dogma wird vom Sockel gestossen.

Cogito ergo sum (eigentl. lateinisch ego cogito, ergo sum, „Ich denke, also bin ich.“) ist der erste Grundsatz des Philosophen René Descartes

Das geozentrische Weltbild (altgriechisch γεοκεντρικό geokentrikó „erdzentriert“) basiert auf der Annahme, dass die Erde und damit auch der Mensch im Universum eine zentrale Position einnehmen.

Die Erde hat schon lange ihren Platz im Universum eingenommen, jetzt ist der Mensch an der Reihe. Für den westlichen Geist wird das als Degradierung wahrgenommen - tatsächlich ist es nur ein gerade rücken einer Illusion.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich gedanklich Bilder von Trump ins Gedächtnis zu rufen - und auf der anderen Seite von Xi oder Putin --- oder das von Merkel, Macron für Hardcore Pornografen .... dann hab ihr automatisch verstanden.

Ach ja, das ist auch der Grund dafür, warum das kommende Jahrhundert ein Jahrhundert (Jahrtausend) der Asiaten sein wird, dort war diese Philosophie nie wirklich angekommen, andere Konzepte standen im Vordergrund.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.