Ich habe mir nach der Rezension von Danish überlegt, ob ich mir nicht zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder einen Film ansehe

Mephistopheles, Datschiburg, Freitag, 01.11.2019, 21:13 (vor 282 Tagen) @ Orwell3509 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 01.11.2019, 21:17

Werde mir diesen Dreck nicht ansehen, obwohl es manche für "große Kunst"
halten.

Weiterer Dreck aus Holliwutt. Fertig. Keines Gedankens würdig.

Mein halber Groschen dazu.

Eben kein Schmutz aus ...., sondern wie bei Robert Musils Romanen: Keine Überraschung, keine Zaubertrickfilmeffekte, man weiß alles vorher und es kommt wie es kommen muss und es gibt einfach keinen Ausweg, obwohl sämtliche Sozialklempner 100e anführen. Das ist das Beklemmende und das genaue Gegenmteil von ..... So habe ich die Rezension von Danisch verstanden und genau das erinnert an die Romane von Robert Musil.

Gruß Mephistopheles

PS: Robert Musil konnte seinen "Mann ohne Eigenschaften" eben deswegen nicht vollenden, obwohl alles klar war und genau deswegen jede denkbare Lösung unehrlich gewesen wäre und genau deswegen nicht sein durfte. Meph.

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.