Da können sie nur hoffen, dass sie möglichst alle Kinderkrankheiten durchgemacht haben und nicht geimpft waren

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 04.05.2020, 20:03 (vor 572 Tagen) @ Olivia1296 Views

Die Knaben waren im besten "Feieralter" vmtl. gerade mit dem Studium angefangen, Skiefahren in Ischgl, dann wurde der Maibaum unter Zurhilfenahme von viel Bier "bewacht"..... Ja, und nun sind 30 Familien infiziert.... Ein neuer, kleiner Hotspot...

Denn nur so wird das Immunsystem trainiert. So lernt das Immunsystem bereits in jungen Jahren, mit Infektionen umzugehen. Der Schutz hält dann an bis ins Alter.

Wer nur geimpft wurde, hat halt Pech gehabt. Da wird das Immunsystem allgemein nicht trainiert, sondern nur die eine spezifische Krankheit, gegen die geimpft wurde.

Von dieser Art Hotspots gibt es hier in Bayern inzwischen unendlich viele.....

So schnell geht das. Ein paar saufende Partyfreaks reichen dazu schon. Den Knaben fehlt natürlich nix.... die haben den Rest der Leute lediglich infiziert....

Wer keine Kinderkrankheiten hatte, erhält jetzt mit Corona die Chance, das nachzuholen.
Bin ja gespannt, ob die Epidemie genutzt wird, herauszufinden, wie Kinderkrankheiten gegen Epidemien schützen. Im 19. Jh. wusste man das bereits einmal, aber im 21. Jh. droht dieses Wissen wegen der anschwellenden Verblödung verlorenzugehen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.