Von woher soll die Renitenz denn kommen?

Tempranillo, Montag, 04.05.2020, 12:58 (vor 573 Tagen) @ Das Alte Periskop2075 Views

Hier einiges zu dieser Frau - einer Sonderberaterin - sie sagt:
„Ich glaube, die Leute werden diese Kontrolle von sich aus wollen“,
wie wahr, wie wahr

Für ein Volk, dessen Glück darin besteht, jeden Tag sein Tellerchen Amisch... auszulöffeln, ist das völlig logisch.

Von woher soll denn die Renitenz kommen, deren Fehlen bejammert wird, wenn alle nichts besseres kennen, als zu fressen und nachzubeten, was ihnen von diesem System vorgegeben wird?

Das wäre eine Quelle, um die seelische Kraft zum Widerstand oder wenigstens zur Verweigerung zu finden:

https://www.youtube.com/watch?v=9BkLKbJJkNo

Es gäbe noch vieles andere mehr: Molière, Gougenot des Mousseaux, Bischof Delassus, Prälat Léhmann, Céline, Bardèche, Sigaut, Hillard, Ryssen und Soral, aber diese Autoren werden von den Deutschen ignoriert wie Europas Kulturgeschichte.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.