Wer ist schuld, wenn der Schüler nicht lernt?

Konstantin ⌂, Waldhessen, Samstag, 17.06.2017, 07:26 (vor 1228 Tagen)5967 Views

Da schreibt jemand über ein absurdes Thema (flache Erde) und es entsteht ein riesiger Thread. Auffälligerweise erscheint es mir so, dass (mindestens) zwei Lager entstehen, die nicht voneinander lernen wollen bzw. können.

Danke auch an @Oblomow wegen dem Hinweis zum Dunning-Kruger-Effekt.
Und danke an @Friedrich für den Link zur 1000 Euro Wette.

Ohne jetzt behaupten zu wollen wer inhaltlich Recht hat, wirkt es auf mich so:
Nikolay versucht mir und anderen Fragen und Kritik am üblichen Weltbild darzulegen, aber er kommt nicht an, weil seine Fragen als absurd empfunden werden.
=> Die "Schüler" verstehen nicht was der "Lehrer" will.

Dann erkläre ich (und andere) ihm etwas, aber er versteht in keiner Weise was man will.
=> Der "Lehrer" kann ihn als "Schüler" nicht erreichen.

Nun, ich, mit meiner Weltsicht und meiner Wahrnehmung, empfinde Nicolay (und andere Flacherde-Dogmatisten) als gnadenlos beratungsresistent bzw. paranoid.
Auf mich wirkt es so, als ob er seinen Geist komplett eingemauert hat. Das kann mich schmerzen, wie jemand, der womöglich guten Willens ist, sich selbst so dumm macht. Doch vielmehr schmerzt es mich, dass ich durch diese Hirn-Beton-Firewall nicht einzudringen vermag um ihm zu vermitteln was los ist.

Sicher muss ich ihn nicht erreichen, und er kann sich abschotten so viel er will. Das "Recht" dazu hat er, auch wenn es niemandem was bringt.

Diese Situation gibt es zuhauf. Auch gerade hier im Gelben.
Da gab es einen User mit dem Namen 'CrisisMaven', der viel, sehr viel interessantes geschrieben hat. Aktuell gibt es einen User mit dem Namen 'Literaturhinweis', der auch sehr viel interessantes schreibt und da die Vielfalt und Tiefe seiner Beiträge denen von CrisisMaven bisweilen ähnelt wurde schon mehrfach der Verdacht geäußert beide User könnten identisch sein. Andere wiederum vermuteten, dass es gar kein Einzelner sein kann, weil so viel Wissen mindestens ein Kollektiv an Fachleuten bräuchte.

Egal wie es diesbezüglich ist: Es wurde hier von diesen beiden Usern schon so viel Wissen mitgeteilt und immer wieder wirkt es auf mich so, dass manche Leser sich angepisst fühlen weil zB @Literaturhinweis schon wieder besser Bescheid weiß oder umfangreicher recherchieren kann und ein Thema ausführlicher darstellen kann.

Anstatt freudig vom "Lehrer" zu lernen, zieht man sich zurück und schmollt...

Jetzt die zentrale Frage: liegt es am Schüler, wenn er nicht lernt oder am Lehrer, wenn er den Schüler nicht erreicht?

Ich denke diesbezüglich an ein paar Zitate aus der von mir wertgeschätzten Anastasia-Buchserie:

Band 2 Seite 47:
«Wie kann ich die Unvernünftigen zur Vernunft bringen, den Gefühllosen Gefühle beibringen?»
«Ist das Schicksal derjenigen, die die Wahrheit nicht erkannt haben, vorherbestimmt?»
«Ja, ihr Schicksal ist vorherbestimmt. Wer aber trägt die Verantwortung für ihr Nichterkennen der Wahrheit: sie selbst oder diejenigen, die die Wahrheit vermitteln?»

Band 2 Seite 54
«Ich wollte erfahren, wie und mit welchen Mitteln man die Menschen [...] zur Vernunft bringen kann. Ich denke nämlich, [es ist] nicht allein denjenigen zuzuschreiben, die die Wahrheit nicht erkennen, sondern auch der Tatsache, dass die Vermittlung der Wahrheit nicht effektiv genug ist. Deshalb habe ich Ihn gebeten, eine bessere Methode zu finden und sie mir oder jemand anders zu offenbaren. Es spielt keine Rolle, wem. Wichtig ist, dass es sie überhaupt gibt und dass sie funktioniert.»

Band 2 Seite 55
«Alle, die die Wahrheit vermitteln wollen, müssen verstehen, dass sie eine bessere Methode finden müssen, die Wahrheit weiterzugeben.»

Das passt auch zu meiner Erfahrung in der Schule: Ich habe Mathe geliebt und hatte dabei gute Noten. Andere waren in Mathe schlecht. Lag es mehr an mir oder an dem Lehrer? Ich vermute mittlerweile, es liegt mehr am Lehrer. Mich hat der Mathelehrer erreicht, andere nicht...

Meine Frage ans Gelbe: Mit welcher Methode kann man beratungsresistente Menschen optimal erreichen und Wissen vermitteln?

Viele Grüße
Konstantin

--
"Handbuch (PDF-Download) über Corona-Virus SARS-CoV-2 und die Atemwegserkrankung CoVid-19"


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.