Sorry, es tut mir leid.

Hinterbänkler, Schweiz - tief im Emmental, Samstag, 17.06.2017, 20:37 (vor 1222 Tagen) @ Hinterbänkler3585 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 18.06.2017, 16:58

Da ich folgenden Text von Nino (gelöscht vom Moderator) zugesandt bekam, möchte ich etwas nachtragen:

Wow, Hinterbaenkler! Ihre Beitraege sind ja zumeist widerlich arrogant
aber diesmal schiessen Sie den Vogel wirklich ab, lol.

Der Ochs oder, ich sage lieber Vollidiot, der sind in diesem Falle
eindeutig Sie!

Warum, das verrate ich nicht. Vllt lesen und VERSTEHEN Sie ja nochmals
richtig nach und schaemen sich dann ob Ihrer unsaeglich dummen Polemik
an die absolut falsche Adresse!

Welch ein bloeder Witz, wohl zuviel BungaBunga gehabt auf der Alm, was?

Oh elendig besserwissender Schluchtenscheisser Sie. Mich wuergts..


Mein Nachtrag:

Keine Ahnung wer dieser Nino ist.
Es tut mir sehr leid, dass ich ihn so getroffen habe.
Ich hoffe, dass es nicht @Broesler selbst ist.
Denn ich mag @Broesler sehr und habe angenommen, dass er meine ins Absurde gesteigerte Antwort und mein Spielen über Bande an den eigentlichen Adressat verstehen wird.

Jeder blamiert sich so gut er kann.
Diesmal habe ich möglicherweise überzogen und mich selbst blamiert.

Nochmals: Es tut mir sehr leid, @Broesler wollte ich nicht treffen.

Ich hatte seit Tagen wieder mal etwas Zeit gehabt und dann 'diese drei Threads' gelesen.
Da bin ich dann in den Sog zum Absurden gekommen und wollte noch einen drauf setzen.
Das ist mir wohl auf die falsche Art gelungen.

Ich fand die Vorlage von @Broesler so stimmig, weil man in der Diskussion schon nicht mehr weiß, wie man formulieren soll, welche Worte noch welchen Wert haben.
Tatsächlich hatte ich selbst schon überlegt, dass man bei der Diskussion ja schon nicht mehr 'Südhalbkugel' sagen kann und eigentlich 'Südhalbfläche' sagen müsste, womit dann jedes Gespräch/Verständnis völlig absurd würde.
Dann fand ich genau diesen phantastischen Begriff bei Broesler und wollte dies ins Absurde steigern, weil ich tatsächlich der Meinung bin, dass man mit 'Flachweltlern' kaum mehr eine Diskussionsebene findet. Jede Argumentation, die ja @Broesler noch ehrenwert versuchte - und insofern ist er definitiv ein Verstandes- und auch Herzensmensch - halte ich für sinnlos.
OK, mein Ansatz ist möglicherweise gründlich schief gegangen.

Ich komme leider mittlerweile selten nach Berlin, aber @Broesler darf mich gerne ansprechen.
Dann würde ich ihn nächstes mal dort gerne einladen und das bereinigen.
Vielleicht reicht auch dieser Beitrag für's erste.

Danke und Gruß
Hinterbänkler

--
...und es gibt überhaupt gute Gründe dafür, zu mutmassen, daß in einigen Stücken die Götter insgesamt bei uns Menschen in die Schule gehen könnten. Wir Menschen sind - menschlicher ...

Friedrich Nietzsche 'Jenseits von Gut und Böse'


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.