Argument - Erdkrümmung

Nikolay, Samstag, 17.06.2017, 10:47 (vor 1228 Tagen) @ Tob4454 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 22.06.2017, 18:41

Hallo Tob,

Das hast du falsch verstanden: Du hast keine Argumente.
Mein Gott, die meisten Leser hier in diesem Forum werden
die Erdkrümmung selber schon am Meer erlebt haben,

das menschliche Auge kann nicht weit genug sehen.
Mit einer guten Kamera sieht das schon anders aus.

Laut Erdkrümmung
https://www-spof.gsfc.nasa.gov/stargaze/Shorizon.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Erdkr%C3%BCmmung
sollte man schon ab ca. 10 bis 15 km nichts mehr zu sehen kriegen,
weil es eben hinter der "Erdkrümmung" verschwinden soll.

Die Leute machen weltweit Experimente mit guten Kameras
und sehen viel weiter, als die Erdkrümmung erlauben sollte.
Zum Teil bis zu 100 km und noch weiter (was eigentlich laut "Krümmung" nicht sein sollte).

Hier ist nur ein Beispiel mit Zoomen, damit du verstehst, was ich meine.
https://www.youtube.com/watch?v=XHJFaRS3H60#t=10m17s
Oder mit Horizont
https://www.youtube.com/watch?v=CW4dHRA6PdA

Mittlerweile kann man sehr viele Videos finden, wo die Leute berichten,
dass sie viel weiter mit guten Kameras sehen, als die Krümmung erlauben sollte.
Hier ist nur ein Beispiel von vielen
http://euronia.com/de/2012-04-16-18-33-38/blog-liste/136-die-erde-ist-flach
Und da stellen die Leute zu recht die Frage: Wo ist die besagte Krümmung?

Ich selbst habe solche Experimente noch nicht gemacht.
Bei der Gelegenheit mache ich aber bestimmt.
Mich würde auch interessieren, ob jemand im Forum schon solche
Experimente im Meer mit einer guten Kamera durchgeführt hat.

Gruß, Nikolay


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.