Erfahrung zählt doch heute nichts mehr, wo es Kamerabeweise gibt!

Literaturhinweis, Samstag, 17.06.2017, 13:12 (vor 1226 Tagen) @ printf4083 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 17.06.2017, 13:34

Um zu akzeptieren, dass die Erde eine annähernd kugelförmige Gestalt hat, genügt es mMn, am Meer ein herannahendes Schiff zu beobachten.

Nein, nein, das Auge spielt uns da einen Streich!

Zuerst sieht man nur die Aufbauten, z.B. den Mast, und dann taucht mehr und mehr vom Schiff auf.

Ja, faszinierende Inszenierungen, nicht wahr?

So ein Vorgang wäre auf einer flachen Oberfläche nicht möglich.

Doch, doch, die NWO versenkt da Unsummen in verschiedenste Himmelsbilder!

Weiters muss man doch nur in den Himmel schauen: Die Sonne ist rund, der Mond ebenfalls

Alles Scheiben, die uns immer nur die volle Breitseite zeigen!

und die unzähligen Bilder von anderen Planeten zeigen,

Ja, aber hallo, hab' ich doch grade erklärt - alles Pappscheiben, die uns immer in voller Ausdehnung präsentiert werden. In geringer Höhe übrigens. Nix Raumflug.

Geht physikalisch auch gar nicht!

dass auch diese eine kugelige Form haben. Warum sollte die Erde anders aussehen?

Das mit der Kugelform ist durch Wetterballons längst widerlegt.

Dank Privatinitiative gibt es immer mehr Filmberichte zur Flacherde.

Jemand mit etwas mehr mathematischen Kenntnissen als ich kann sicher auch ausrechnen, wie hoch über die Oberfläche einer 13.000 km im Durchmesser grossen Kugel man steigen muss, um eine deutlichere Krümmung des Horizontes wahrnehmen zu können als aus unserer Ameisenperspektive.

Die ganze Rechnerei nützt doch nix, wenn es überwältigende Gegenbeweise gibt!

Sieht alles genauso aus, wie von der UNO vorgegeben!

Denn die verwenden auch nur zweidimensionale Karten.

Aber ich kann mich erinnern, dass ich in Spanien mal im 20. Stock eines Hochhauses direkt am Meer genächtigt habe und von dort aus sah man die Krümmung schon recht deutlich. Vielleicht also mal mit einem Piloten sprechen ...

Jetzt aber! Man weiß doch, wie die Hotel-Betonburgen bei der Aussicht tricksen!

Nix für ungut also, aber die Entscheidung, ob die Erde eine Scheibe oder Kugel ist, wurde schon vor vielen hundert Jahren anhand von Beweisen und logischen Schlussfolgerungen zugunsten der Kugel gefällt.

Das war schon damals gelogen ... [Siehe auch die Piri-Reis-Verschwörung! Oder Nibiru!]

Wenn man so eine "bombenfeste" Erkenntnis wieder aufrollen wollte, was käme dann als Nächstes?

150 Dollar und man weiß, daß die Erde eine Scheibe ist!

Vielleich anhand neuer "Beweise" das Märchen von Adam und Eva für bare Münze zu nehmen?

Du willst doch nicht etwa die Evolutionstheorie beweisen?

Es ist doch ganz klar, daß da nie jemand oben war!

Kapitäne sind nichts anderes als Sextaner mit Sextanten!

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.