Der Mensch fliegt

nemo, Dienstag, 05.03.2019, 20:20 (vor 496 Tagen) @ Oblomow2538 Views
bearbeitet von nemo, Dienstag, 05.03.2019, 20:34

Zwei Ohren reichen vollkommen aus bei all dem Lärm. Der Mensch hat sogar Ohrenschützer
erfunden, damit er nicht ständig den Maschinen um ihn herum zuhören muss.

Beim Fliegen liegen die Dinge anders. Achtung aufgepasst! Sowohl die Wissenschaft als
auch die Schamanen mit ihren esoterischen Weltbildern haben herausgefunden, dass
die Dinosaurier sich zu Vögeln weiterentwickelt haben.

Die Wissenschaftler raten immer noch herum, wie sie das geschafft haben. Sie fanden
versteinerte Skelette (Archeopterix), die tatsächlich den Übergang von der Echse zum
Vogel darstellten. Das bedeutet, dass sich die Dinos einen neuen Lebensraum
erobert haben, in dem sie das Fliegen entwickelten.

Otto Lilienthal hat dasselbe versucht und er erfand dazu die Flügel. Das Ergebnis ist:
Der Mensch fliegt.

Die Schamanen haben allerdings eine spezielle Erklärung für den Evolutionssprung
der Saurer. Sie entwickelten Flügel, weil sie das Fliegen beabsichtigten. Der Mensch
tat das ebenfalls, nur auf seine Weise. Hätte der Affe keinen Verstand mit dem
er Flugzeuge bauen könnte, müsste er das Fliegen ebenfalls beabsichtigen. Dazu
müsste er seine Ernährung umstellen, Gewicht verlieren und sich Flughäute zwischen
den Fingern wachsen lassen, ähnlich wie die Fledermäuse. Zunächst würde er
ein paar tausend Jahre lang gleiten und danach eventuell vollausgebildete Flügel
entwickeln.

Da nun aber Fluggeräte existieren, braucht der Mensch sich keine Flügel wachsen
lassen, um fliegen zu können.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.