An dieser Stelle muss ich das wohl zurücknehmen & tempranillo hatte doch recht mit der Finanzierung Lenins!

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 21.06.2020, 18:48 (vor 524 Tagen) @ Mephistopheles4347 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 21.06.2020, 19:18

mich erreicht folgende PM:

an dieser Stelle moechte ich @Tempranillo zur Seite springen. Es waren zwei Brueder Warburg gewesen, die Lenin und dessen Reise finanzierten. Max Warburg, Chef des Kaiserlichen Nachrichtendienstes sowie Maurice Warburg, Wall St-Banker in New York.

Beste Gruesse

Da hatte @tempranillo wohl recht und ich nehme alles zurück. Ich hoffe, der Name "Warburg" sagt den anderen Foristi etwas. Wenn nicht, bitte googeln.

PS: Diese Information findet sich natürlich nicht bei Wikipedia und auch nicht beim Deutschlandfunk.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.