Das ist unlogisch...

Andudu, Mittwoch, 06.12.2017, 16:04 (vor 971 Tagen) @ Mephistopheles4129 Views

Und aus eben dieser heillosen Überforderung,

...der Mensch ist nicht zur Selbstbestimmung unfähig, immerhin organisiert er sein Leben weitgehend selbstbestimmt (anders als in früheren Zeiten).

Da gibt es natürlich unterschiedliche Level, die sich auch im Wunsch nach politischer Mitbestimmung ausdrücken. Heute ist es so, dass eine handvoll Leute (die m.E. selbst im Durchschnitt dümmer sind, als der Bevölkerungsdurchschnitt) den ganzen Rest bevormundet. Also auch die 30% die zufällig keine Politiker sein möchten, aber trotzdem reges politisches Interesse und jede Menge Wissen haben.

der durch die repräsentative Demokratie, fplgt automatisch die
Einflussnahme der Geldmächte. Das wäre bei einer direkten Demokratie noch
schlimmer, weil die Geldmächte kaufen sich natürlich dann das ganze
Volk.

Das ist grob unlogisch. Wenn die Geldmächte sich das ganze Volk kaufen, dann ist das für das Volk viel lohnender, als wenn die Geldmächte sich nur eine handvoll Parlamentarier leisten müssen. Davon abgesehen, dass ein Volk sich seine vitalen Interessen nicht ganz so leicht abkaufen lässt, ein Politiker diese aber leichtfertig opfert (siehe Merkel)...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.