Wohingegen die Autos...

re-aktionaer, Dienstag, 22.01.2019, 16:05 (vor 571 Tagen) @ Kaladhor4481 Views

... langsam und gefahrlos mit 50kmh ihre 2 Tonnen Blech durch die Gegend schieben.
Gib den Rädern den gleichen Platz in den Straßen, zum Beispiel eine abgetrennte Fläche die 2/3 bis 3/4 des verfügbaren Raumes einnimmt und Lichtsysteme, die Dir als Fußgänger vorschreiben wann Du wegen einem Rad stehen bleiben musst etc... dann hört dieses Rowdytum sofort auf.
Was Dich an einem Fahrrad stört, akzeptierst Du bei einem Auto in 10mal schlimmerer Form als Fußgänger. Warum? Nur mal so als Denkübung.
Dass es blöde und rücksichtslose Radfahrer gibt stimmt - und ich ärgere mich auch über diese. Dass andererseits die Strassen der Stadt das Automobil zu Lasten aller anderen Teilnehmer überproportional bevorzugen lässt sich auch nicht leugnen. Warum z.b. muss ein Radfahrer oder Fußgänger Ampeln achten, die es nur gibt, weil es tödliche Autos gibt. Ohne diese wäre eine derart restriktive Einschränkung der Bewegungsfreiheit nicht nötig. Für einen Radfahrer ist aber das Stehenbleiben und wieder Beschleunigen weit unangenehmer als für ein Auto. Deshalb fahren viele bei rot weiter - die meisten übrigens völlig risikolos - denn es gibt Augen im Kopf - die Blödiane natürlich nicht.
WIe dem auch sei - es ging ja um Elektromobilität... die setzt sich übrigens bei den Fahrrädern gerade flächendeckend durch - ohne gro0e Machbarkeitsdebatten. Scheinbar ist Akku und Strom kein Problem, wenn man statt 1500kilo Blech nur 5Kilo verwendet um 80Kilo Mensch zu transportieren. Die Fahrzeit ist bei 30Kmh ungefähr die gleiche wie mit dem Auto bei Staufreiheit - wenn Stau ist, ist jedes Rad schneller - das Pedelec erst recht. Dann wär da noch die Sache mit dem Parkplatz.
WIe gesagt - in Summe sind privat erhaltene und gefahrene Autos in der Stadt ein Anachronismus für Opfer der Werbe/Autoindustrie. Autofetischismus - so scheint es mir - wird im übrigen immer mehr zum Unterschichtphänomen - auch das ist ein eindeutiges Zeichen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.