Oh Glück komme!

eesti, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Dienstag, 22.01.2019, 11:19 (vor 571 Tagen) @ Rainer4795 Views

Wenn in der Zukunft nur noch Elektroautos herumfahren, wo kommt dann die
Kfz-Steuer und die Mineralölsteuer her?

Ganz einfach, es wird ganz natürlich eine saftige KFZ-Steuer auf ältere e-Autos geben. Je nach Rekuperationsnormrate wird die Steuer teilweise tiefer angesetzt, man will ja gerecht und ökologisch sein!


Wenn jemand mit einem sparsamen Diesel 100 km fährt, fallen 2,50 Euro
Mineralölsteuer an. Bei einem Elektroauto müsste man das auf den
Strompreis aufschlagen.

Haha! (man sieht mich gerade lachend meine Hände auf die Schenkel klatschen)
Der Preis für die Stromerzeugung beträgt 3Cent/kWh, Du zahlst an der Ladesäule schon jetzt bis zu ca. 50Cent/kWh, wie man in den Foren der e-Auto-Besitzer nachlesen kann, wenn man keine Locksäule findet, wo das Laden noch kostenlos angeboten wird.
Schon jetzt ist es real erheblich teurer Elektrizität zu tanken, als Diesel.
Schon jetzt zahle ich zu Hause 29 Cent/kWh, wenn dann noch die Ladestationensteuer dazu kommt, dann sind wir schnell bei 50-100Cent/kWh im Jahre 2025.
Für Politiker kann man aber Sonderfreibeträge einführen, denn sie müssen für das Wohl des Volkes mit ihren Karren viel bewegen.

Damit wäre die Fahrt mit einem Elektroauto erheblich teurer, als mit
einem Diesel.

Genau das will doch die Politik!!!!
Nur, wenn man den Normalbürgern real ordentlich Geld entzieht, wird er gezwungen, sich einzuschränken, und seinen Urlaub nicht mehr in der Karibik, sondern vor der Glotze zu verbringen.
Und wenn er kein Geld mehr für ein E-Auto hat, dann muß er eben mit dem Fahrrad jeden Tag 6 Stunden für die Fahrt von und zur Arbeit opfern.
Der Normalarbeiter hat dann keine Zeit mehr, aufmüpfig im "Gelben" zu lesen oder sogar zu schreiben und unsere geliebte Führ... äh Kanzlerin zu kritisieren.
Völlig entkräftet schafft er es gerade noch abends eine halbe Stunde die heroischen Erfolgsmeldungen des "Große-Bruder-Fernsehsenders" in sich aufzusaugen, bevor er glücklich ob des riesigen Wohlstandsanstieges für sich und das Volk im Holzschemel einnickt.
Das "share-Federbett" ist per Chip-Freischaltung erst am nächsten Tag wieder für ihn zur Benutzung frei, wenn er die tägliche Ökonorm schafft.

Labas

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.