Es wächst zusammen, was zusammengehört

Tempranillo, Dienstag, 26.11.2019, 11:28 (vor 193 Tagen) @ eastman2718 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 26.11.2019, 11:51

Und, wer meint, dass Neubürger hierher kämen, um früh 6 Uhr
zur Arbeit zu gehen, der sieht diese auch mit Ehrfurcht staunend vor den
Schätzen der Kunstsammlungen stehen.

Warum sollten sich die Neubürger anders verhalten als Sieger, Besatzer, Bundesregierung, Demokraten und Eliten?

Seien wir doch bitte realistisch, dann müßten wir erkennen, daß in der OMF-BRD alles zusammenpaßt, oben wie unten, und zwischendrin werden die Deutschen langsam zerrieben.

Anstelle der Polizei wäre ich gar nicht einmal so pessimistisch, daß die gestohlenen Juwelen nicht unversehrt zurückkommen.

Vielleicht werden sie irgendwann von einem seriösen Londoner Auktionshaus angeboten, die BRD bekommt Gelegenheit sie zurückzukaufen und bucht das bezahlte Geld stillschweigend als Reparationsleistung ab?

Ergänzung

Eichelburg bringt heute folgenden Artikel, den ich gerade entdeckt habe: *Dreck ist oben. Aber er kommt weg.*

Der Grundaussage kann man zustimmen, trotzdem ist der Text typisch oberflächlich deutsch bzw. österreichisch und spricht mit nicht einer Zeile die eigentlichen Ursachen an: Liberalkapitalismus, angloamerikanische Globaldominanz, demokratische Geldherrschaft, zwei verlorene Weltkriege sowie die Urteile und Tatsachenfeststellungen des IMT.

Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Republik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.