Diejenigen, die schon lange in Dresden demonstrieren gegen die staatlich gewollte Flutung mit Verbrechern, die (mT)

DT, Dienstag, 26.11.2019, 00:44 (vor 335 Tagen) @ DT3605 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 26.11.2019, 00:58

immer nur verleumdet wurden, die haben letzten Endes recht behalten.

Und die anderen wundern sich jetzt plötzlich.

Zum Beispiel sagt der Intendant der Semperoper, Peter Theiler:

"Das sind nicht nur Diamanten von großem Wert, sondern das ist ja Kunsthandwerk. Es sind Kunstschätze letzten Endes. Das ist eine Attacke auf Kunst. Damit so barbarisch umzugehen, ist auch moralisch kaum nachvollziehbar.“

Ach, wundern Sie sich, Herr Theiler, daß die Bereicherer so "barbarisch" sind, ist es für Sie "moralisch kaum nachvollziehbar"?

Dann schauen Sie sich mal an, was die Muslimischen Krieger, deren Genossen jetzt auch bei uns vom Staat reingeholt werden, zum Beispiel mit den Kulturschätzen in Palmyra oder mit den Buddhastatuen gemacht haben:

[image]

[image]

Und diejenigen, die seit Jahren dagegen aufbegehren, die sich nicht ihr Land wegnehmen lassen wollen, die auf die Gefahren hinweisen, die werden Tag für Tag verleumdet und niedergemacht.

Ja, so sind sie, die "Kulturbereicherer" von KGE und Erika, "wertvoller als Gold".

In Wirklichkeit sind sie nichts anderes als plündernde Wikinger oder plündernde und brandschatzende Hunnen oder Mongolen in früheren Jahrhunderten, gegen die sich die Völker GANZ NATÜRLICH massiv zur Wehr gesetzt hatten. Und diese natürlich Wehr wird uns von den Verrätern in Berlin abgesprochen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.