Vom kleinen Akif - Alles richtig gemacht.

nereus, Montag, 25.07.2022, 10:10 (vor 17 Tagen)6505 Views

Der kleine Deutsch-Türke sieht es ganz pragmatisch.

Viele fragen sich, naja, vielleicht nicht viele, sagen wir mal einige oder besser gesagt wenige, diese fragen sich also, wie das inzwischen völlig dysfunktional gewordene Deutschland von einer Truppe von Ahnungslosen, Logik-Allergikern, Studienabbrechern, Regenbogenfahne-Hissern, Geld-Verschleuderern, Armut-in-Aussicht Stellern und extrem grotesken Gestalten regiert werden kann, ohne daß die Sympathiewerte für sie abnehmen, ja, sich sogar steigern.

Wäre morgen Bundestagswahl, würde sich das Ergebnis im Vergleich zur letzten kaum ändern, vielleicht mit dem Unterschied, daß die CDU die stärkste Partei sein würde und mit den Grünen eine Koalition einginge.
So zu beobachten bei den letzten Landtagswahlen in NRW und Schleswig-Holstein.
Das bedeutet, daß alle Parteien und die Politik (bis auf die AfD) auch künftig den grünen Weg zur Hölle gehen, also die Abschaffung und Umvolkung Deutschlands und die Zerstörung des darin enthaltenen Wohlstands weiterhin anstreben würden.

Das klingt verrückt, aber wie kann man einen Typ anhimmeln, der vorgibt, die Weisheit über die Energieversorgung mit Löffeln gefressen zu haben, und das Problem des Energiemangels mit Ratschlägen wie kürzer zu duschen und die Heizung bei Frost herunterzudrehen lösen will?

Wie kann man eine offenkundig völlig bildungslose, an einer massiven Sprachstörung leidende, alle Verarschungsklischees über Frauen erfüllende Frau, die ständig in der Welt rumdüst, um wie besinnungslos deutsches Steuergeld wie Karnevals-Kamelle zu verteilen, und wirre Dinge über technische und naturwissenschaftliche Gegebenheiten von sich gibt, bewundern?

Wie kann man eine völlig durchgedrehte, absonderliche Gestalt, die jeden Tag eine neue Pandemie erfindet, jeden Tag das Armageddon heraufbeschwört und deren Vorgehen in den letzten Jahren immer falsch und gesundheitsschädlich war, überhaupt ernst nehmen?
Und wer sieht in dieser lustigen Dame (Videoclip mit einer tanzenden Emilia Fester), die auch das wirtschaftliche Schicksal eines der stärksten Industrieländer der Welt mitbestimmt, tatsächlich eine Politikerin?

Anderseits sagen Viele, naja, vielleicht nicht viele, sagen wir mal einige oder besser gesagt wenige, daß diese von jeglicher Art von Rationalität unbeleckte, Deutschland- und Deutsche-hassende Beklopptentruppe es nicht lange machen werde.

Die Schlauen und Besten wandern immer mehr ab, Firmen lagern sich stetig ins Ausland aus, die jährlich mehr als hunderttausendfach ins Land Kommenden sind nichts mehr als hunderttausendfache Sozialfälle auf ewiglich usw..
Bald würde der Kessel explodieren, sagen sie.

Ach wirklich?
Auch die, die das sagen, haben sich in Wahrheit von der Realität verabschiedet und glauben nur das, was sie sich wünschen.
Nach dem ersten Halbjahr 2022 zu urteilen, könnten die Deutschen von einem halluzinierten Volksaufstand nicht ferner sein.

Im Gegenteil!
Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind im ersten Halbjahr kräftig gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lagen sie um 17,5 Prozent höher, konkret 40 Milliarden Euro mehr.
Niemals zuvor seit der Gründung der Bundesrepublik hat der Staat mehr an Steuern und Zwangsabgaben eingenommen, fast eine Billion Euro – ein Rekord!

Die Gemeinschaftssteuern, die Bund, Ländern und Kommunen gemeinschaftlich zustehen, legten um 19,9 Prozent zu.
Hierzu zählen unter anderem die Einnahmen aus der Umsatz- und der Lohnsteuer.
Bei den Bundessteuern gab es ein von Plus von 3,9 Prozent, bei den Ländersteuern von 9,1 Prozent.
Experten schätzen, daß in den kommenden Jahren die Steuereinnahmen bei weit über einer Billion Euro pro Jahr liegen werden.
Der Staat schwimmt in Geld, er ertrinkt darin!
Deshalb tanzt auch die Berufsteenagerin Emilia Fester in dem obigen Clip so unbeschwert.

Nun kann man ganz naseweis sein und genau auseinanderklamüsern, wie dieser Überschuss zustande gekommen ist.
Die Erhöhung der Energiesteuern, die Inflation und dadurch mehr Mehrwertsteuer-Einnahmen, die Aussetzung der Corona-Maßnahmen usw.
Das alles ist aber uninteressant.

Interessant ist nur, daß die Deutschen trotz der genüsslichen Unkenrufe der alternativen Medien (die sich jetzt in der Krisenzeit in ihren Analysen und Voraussagen bestätigt fühlen), teilweise auch der Systempresse, und der sich wegen Putin und Ukraine und der düsteren Götterdämmerung-Stimmung in der Industrie wegen Gas-Dingens, daß diese Deutschen wie zum Trotz in die Hände gespuckt und dem Staat das allerbeste Steuereinnahmen-Ergebnis seit Gedenken erbracht haben.
Ja, man muß die Deutschen nur triezen und quälen, dann spuren sie umso effektiver.

Die rot-grüne Versager-Koalition muß sich wie ein Kind allein im Bonbon-Laden mit weggeworfenem Schlüssel vorkommen.
Und so agiert sie auch.

Obgleich das Volk im Winter angeblich wird frieren müssen, obwohl von kommenden Wärmestuben und weiteren Teuerungen die Rede ist, obwohl deutsche Eltern in diesen Tagen Freibäder wegen ihrer Sicherheit und der ihrer Kinder meiden müssen, weil diese von aggressiven Moslems okkupiert worden sind, obwohl die Töchter Deutschlands von Ausländern nunmehr seriell vergewaltigt und ermordet werden, obwohl deutsche Städte inzwischen so aussehen wie in der Bar-Szene im ersten Star-Wars-Film, allerdings nicht so friedlich, obwohl das einstige schöne Deutschland nicht mehr wiederzuerkennen ist, alles sich zum Negativen und Ekelhaften umgekehrt hat, lösen die Kinder im Bonbon-Laden ganz andere Probleme.

Zum Beispiel, daß man sein Geschlecht jedes Jahr neu bestimmen kann.

Oder daß man in einem Land, das inzwischen beinahe so sozialistisch ist wie ehedem die DDR, mit dem gleichen Bespitzelungs-, Denunziations- und Bestrafungssystem übrigens, Milliarden und Abermilliarden in den Rachen von Gewohnheitsparasiten und Faulenzern steckt, damit sie die delirierte Machtergreifung durch Rechtsradikale, alternativ Schwurbler, noch rechtzeitig verhindern mögen.

Oder Einbürgerungsgesetze in der Weise umgeändert werden, daß jeder, der es hingekriegt hat, seinen Fuß auf deutschen Boden zu setzen, automatisch die Staatbürgerschaft bekommt.
Ja, daß „Fachkräfte“ auch ohne Berufsabschluß als Fachkraft ins gelobte Land kommen dürfen – faktisch der „Ingenieur“ ohne Ingenieursstudium, demnächst vielleicht der analphabetische Lehrer, der den Kindern Lesen und Schreiben beibringen soll.

Und warum tun sie all das?
Weil sie es können, weil sie im Geld schwimmen!

Ich führe mal vor, was man mit diesen 40 Milliarden zusätzlichen Steuereinnahmen so alles anstellen kann, ohne daß das inzwischen nicht mehr wiederzuerkennende, häßliche Gesamtkunstwerk Deutschland fiskalisch einen Schaden nehmen, also nichts spüren würde.

Man könnte mit diesem Geld noch einmal eine Million „Flüchtlinge“ ins Land holen und jeden einzelnen von ihnen weit über dem finanziellen Niveau eines deutschen Arbeitnehmers hinaus versorgen, ohne daß diese auch nur einen Finger krümmen müßten.

Man könnte eine halbe Million zusätzliche beamtenähnliche Stellen für Gedankenpolizisten, Gender-Irre, Ausländerkümmerer, Klima-Fanatiker usw. schaffen.

Man könnte dieses Geld aber auch wie beim letzten Mal einfach Italien oder Spanien schenken, damit die Leute dort im Gegensatz zu unseren Landsleuten fabelhaft verrentet sind und Arbeit nur noch als Hobby betreiben.

So wird es auch gemacht.
Nicht in dem karikierten Ausmaß, wie ich es beschrieben habe, da es sonst auffällt, aber mehr oder weniger wird es so gehandhabt.
Insofern hat die Regierung alles richtig gemacht!

Der große „Aufstand“ im Herbst und Winter, von dem so manch einer großmäulig schwadroniert, wird nicht daran scheitern, daß Demonstranten mit Wasserwerfern und knüppelnden Polizisten niedergeschlagen werden.

Er wird daran scheitern, daß dieselben Demonstranten am nächsten Morgen wieder in der Frühe aufstehen und zur Arbeit gehen werden, um diese bösen und extrem bösartigen Menschen an der Macht mit ihren Steuern weiterhin zu füttern.

Nur wenn aus diesem gigantischen Geldhahn nix mehr rauskommt, ist eine Umkehr vielleicht noch möglich.

Quelle: https://der-kleine-akif.de/2022/07/24/alles-richtig-gemacht/

Es ist die Kohle, die immer noch fließt und das System am Leben erhält.

Ob allerdings diese „Zutaten“ am Ende reichen werden, darf bezweifelt werden, denn Firmen die weniger oder überhaupt nichts mehr produzieren, erwirtschaften auch keine Steuern mehr und „Freigesetzte“ belegen zusätzliche Plätze in der sozialen Hängematte, die immer schwerer wird.

Daher halte ich dagegen.
Wenn die Buden kalt bleiben oder die Energieversorgung dramatisch reduziert werden muß, platzen alle grün-woken Träume schlagartig.
Das wie beim aufgeblasenen Luftballon .. oder auch Wasserballon – irgendwann ist es einfach zu viel.

[image]

Quelle: https://tenor.com/view/kidfails-waterballoon-balloon-gif-4837621

Der Stefan von Outdoor Chiemgau hat kürzlich einmal errechnet, was passiert wenn alle durchaus erwartbaren Negativ-Szenarien (z.B. der regierungsamtliche Abschalt- und Sanktionswahn) im Winter real werden.
Dann muß Deutschland auf die Hälfte seiner bisherigen Energiemenge verzichten, was ca. 46 GW entsprächen.

Was überhaupt niemand auf dem Schirm hat, sind die Netzwerkausfälle (ich meine vor allem die der Logistik), die in einer hochtechnisierten Wirtschaft vermutlich noch nie durchgespielt wurden.
Alles hängt von allem ab und an aller Anfang steht nun einmal die Energieversorgung und der Transport.

Und alle glücklichen E-Auto Besitzer frage ich:
Wo wollt ihr eigentlich eure Karre aufladen, wenn sich die Städter in Wärmehallen versammeln sollen? [[hae]]

Doch vielleicht rettet uns der Streckbetrieb von Kathrin Göring-Eckhardt.
Nein, das ist keine Laufzeitverlängerung, das nennt sich Streckbetrieb. [[freude]]

Da wird vermutlich irgendwann auch ein Vollstrecker kommen .. [[zwinker]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung