Stabwechsel im doppelten Sinn.

nereus, Donnerstag, 05.11.2020, 08:51 (vor 169 Tagen) @ Jacques3903 Views

Hallo Jacques!

Danke für die Aufforderung.

Was da gerade in Amiland passiert, gefällt mir ganz und gar nicht.
Dass Trump ahnte, dass ihm die Briefwahl wegen Manipulationsgefahr schaden könnte, war ganz sicher kein Geheimnis. Er und seine Getreuen werden auch versuchen alle rechtlichen Wege zu gehen, die ihnen Erfolg versprechen könnten.
Nur wird das reichen?

Die dubiosen Andeutungen des Italiener Magaldi lassen Böses ahnen.
Die verschissene Bruderschaft hat sich offenbar arrangiert.
Nochmals das kurze Zitat von vor wenigen Tagen.

Dank eines präzisen supermassonischen Paktes, erklärt Magaldi, würde die mögliche Biden-Präsidentschaft in der Tat in einem Punkt von einem einstimmigen Kontrollraum mitverwaltet werden:
"Die Notwendigkeit, die gefährliche Hegemonie der "chinesischen Partei" über den Westen, die heute auch durch den durch die so genannte Pandemie hervorgerufenen Autoritarismus ausgeübt wird, weiterhin zu kontrastieren".

Quelle: https://www.libreidee.org/2020/11/magaldi-violeremo-il-coprifuoco-e-imposto-da-mascalzoni/

Klartext, man setzt dort nicht mehr zwingend auf den großen Blonden.
Man will eher „sleepy Joe“ an der langen Leine führen.

Wenig hilfreich ist auch das, was aus dem Kreml herüber dringt.
Der Zar hat vor Wochen recht klar und deutlich eine Ansage gemacht.

Wladimir Putin hat sich am 7. Oktober überraschend freundlich über den Kandidaten Joe Biden geäußert.
..
Was den Kandidaten der Demokratischen Partei betrifft. Nun, was kann man sagen?
Wir können auch ziemlich scharfe antirussische Rhetorik hören. Leider haben wir uns daran schon gewöhnt. Aber es gibt einige beachtenswerte Dinge.
Erstens, die Demokratische Partei ist traditionell den sogenannten liberalen Werten näher, sie ist näher den Ideen der Sozialdemokratie, wenn man es mit Europa vergleicht. Aus dem sozialdemokratischen Umfeld heraus entwickelte sich einst die Kommunistische Partei.
Immerhin war ich fast 20 Jahre, genauer gesagt 18 Jahre, Mitglied der Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Ich war ein einfaches Mitglied, aber man kann sagen, dass ich an die Ideen der Partei geglaubt habe. Viele dieser linken Werte gefallen mir bis heute.
Gleichheit und Brüderlichkeit. Was ist daran schlecht?
Das ähnelt den christlichen Werten. Diese Werte sind schwer im realen Leben zu verwirklichen, trotzdem sind sie sehr anziehend. Deshalb gibt es eine gemeinsame ideologische Basis für die Entwicklung von Kontakten mit den Vertretern der Demokratischen Partei.

Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Putin-schlaegt-eine-Bruecke-zu-den-US-Demokraten-49485...

Der Meisterspion und Strategie-Experte verkauft uns hier verschimmelte Ware.
Erstens outet er sich ungeschminkt als Freimaurer und zweitens bandelt er hier recht offen mit der anderen Seite an.
Was die "Gleichen" und "Brüderlichen" in den letzten Jahrhunderten auch mit seinem Land veranstaltet haben, sollte er wissen! [[sauer]]

Bei aller strategischen Zurückhaltung und Diplomatie, es sich mit keiner Seite zu verscherzen.
DAS hätte er so nicht sagen müssen – aber er hat es getan.
Das fiel sogar dem Telepolis-Reporter Heyden auf, denn er schreibt:

Putin, der im Inland immer patriotisch und für traditionelle Werte auftritt, wirkte in diesem Interview wie ein linker Internationalist.
Das Interview wurde zwar in voller Länge auf der Website des Kreml veröffentlicht, die russischen Medien brachten daraus jedoch nur Auszüge. Die deutschen Medien verschwiegen es fast ganz.

Mein bislang ungetrübtes Putin-Bild hat gerade einen Riss bekommen.
Und es fügt sich leider harmonisch in das ein, was wir vom italienischen Hochgrad-Bruder mitgeteilt bekamen.

Daher bin ich recht pessimistisch für die Zukunft von "Onkel Donald".
Das „Gesocks“ hat sich offenbar miteinander arrangiert. [[kotz]]
Der kontrollierte Abriss des Weltschulden-Turms unter falscher Corona-Flagge hat höchste Priorität!
Wir laufen gerade in eine finstere Zeit hinein.

Es bleibt nur eine kleine Hoffnung.
Der große Stratege hat ganz bewußt eine falsche Spur gelegt.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.