Der große Beschimpfer antwortet.

nereus, Donnerstag, 25.06.2020, 08:43 (vor 323 Tagen) @ Das Alte Periskop1886 Views

Hallo McKotz!

Du schreibst: Aber beim „Beschimpfen“ …. … solltest Du lieber schweigen, darin bist Du nämlich ein ganz Großer, wenn es gegen Deine Freimaurer-Doktrin läuft.

Ich schrieb damals: Entweder verstehst Du nicht wirklich, was da draußen an Intrigen abgeht und an temporären Schicksalsgemeinschaften existiert oder Du stellst Dich dümmer als Du bist.“

Das war das Fazit meiner Erläuterungen zum Machtwechsel in Russland, wozu ich vorher eingehend Stellung bezogen habe.
Und dazu hatte ich auch Personen und Quellen genannt.
Es wäre schön, wenn Du darauf einmal etwas antworten würdest.

Außerdem hattest Du mir Feigheit unterstellt, weil ich nicht in jedem Posting die Auschwitz-Zahlen in Frage stelle, was schon an sich unterirdisch ist, weil Du genau weißt, daß die Debatten dazu in Absurdistan strafbewehrt sind.

Sehr grenzwertig! Schulde ich wohl der Tatsache, dass wir uns vor Jahren auch privat ausgetauscht haben!

Ja, da gebe ich Dir recht.
Ich weiß auch nicht, welche Laus Dir in meinem Fall über die Leber gelaufen ist.
Ich vermute mal, es hängt damit zusammen, daß ich Dir bei der Putin-Theorie nie zustimmen konnte, der Deiner Ansicht nach offenbar „jüdisch“ geführt wird oder gar selbst dieser „Klientel“ abstammt.

@Weiner interpretiert mich insofern richtig, als er meinen wiederholten Hinweis aufgreift, dass ich sämtliches „Personal“ (China inklusive) eben als Personal ansehe.

Na dann pack doch endlich einmal die Trümpfe auf den Tisch!
Um wessen Personal handelt es sich denn?
@Weiner hatte zuvor schon diese Kreise freimaurerische Verschwörungen, Spenglersche Geschichtstheorien, jüdische Weltherrschaft. Dieser ganze Schwachsinn ist lähmend, und ich hasse ihn. Er ist wie ein betäubendes Gift. ausgeschlossen.

Und da er sich ziert Klartext zu reden, frage ich Dich jetzt:
Wer ist es denn nun konkret, wenn es die zuvor Genannten NICHT sind?

Und Dein verehrter Herr Putin erhöht (nach 20 Jahren!!!) gerade die Steuern für die Super-Superreichen von 13 auf 15 %. Welch großartiger Spielraum da demonstriert wird!

Und was soll mir das jetzt sagen?
Das 25, 35 oder 50 % besser gewesen wären?
Ja, vielleicht, aber Putin hat wenigstens dafür gesorgt, daß die gigantische Ausplünderung seines Heimatlandes ein Ende fand und er sich vor dem Westen nicht anbiedern muß, wie eine billige Straßennutte.
Russland wäre längst in viele Einzelteile zerlegt worden, wenn er den bösartigsten Teil der jüdische Mafia nicht aus dem Land gejagt hätte.
Ist Dir das noch zu wenig? Was hätte er denn Deiner Meinung nach noch tun können oder müssen?

Vor rd. zehn Jahren gab es „MaxNews“ (einige hier werden diese Quelle kennen), da gab es „Butter bei die Fische“ und bei Tassie (R.I.P.) und …

Was gab es denn vor 10 Jahren in MaxNews zum buttrigen Fisch zu berichten?
Kannst Du bitte den Verweis oder wenigstens einen Hinweis dazu geben, daß ich mir die Infos dazu nochmals anschauen kann.

Und da ich nicht Deiner Doktrin folge bin ich eben ein „Schaumschläger“, Zitat @nereus im o.g. Faden: „Was bislang dazu hier [von mir] gesagt wurde, war außer aufgeregter Schaumschlägerei ziemlich wenig.“ Dummer Schaumschläger eben, wenn nicht @nereus-adäquat, aber dann über "beschimpfen" jammern!

Lieber McKotz,
ich schreibe es jetzt nochmals zum allgemeinen Verständnis auf.
Wenn wir über Geopolitik reden und Mutmaßungen aufstellen, dann ist es das Mindeste, daß man Personen und Institutionen, ebenso wie Quellen benennt.
Damit macht man sich ohne Zweifel angreifbar, weil nicht nun eine Gegenmeinung aufgebaut werden kann, sondern in Zeiten der politischen Korrektheit auch die Wächter auf den Plan treten.
Diesem Dilemma zu entkommen, gelingt nicht immer, aber es schärft die Sinne und auch aus dem Disput lernt man immer wieder neue Dinge, von denen man bislang noch nichts oder nur wenig gehört hat. Man kann unmöglich alle Bücher gelesen und alle Ansichten vernommen haben.
Doch in sich schlüssig sollte die Argumentation schon sein, damit der Leser sich ebenso ein Bild machen kann.
Selbst politisch brisante Themen kann man umschreiben und ich meine mich zu erinnern, damals das „große Thema“ – auf das Du gerne immer wieder abstellst - auf diese Art und Weise bewältigt zu haben.

Daher werde ich weiterhin etwas als Schaumschlägerei bezeichnen, wenn es über großes Raunen nicht hinausgeht.
Und wenn dann noch das nicht verortbare Rauschen als große Philosophie verkauft wird, daß nur Eingeweihte verstehen können, dann platzt mir endgültig der Sack!

Trage doch mal etwas gegen „meine Freimauer-Doktrin“ vor?
Was gefällt Dir daran nicht?
Wie Du weißt, verfolge ich das Thema auch erst seit dieser „Illumination“ (bitte hier entlang: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=388342), weil ich das Thema bis dato auch nicht so direkt auf dem Plan hatte.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.